Was ist Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)?

Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen sind zwei eng verwandte Bildungskonzepte, die Themen integrativ und multiperspektivisch bearbeiten. Beide orientieren sich am Leitbild der Nachhaltigkeit und berücksichtigen bei der Analyse der Realität ökologische, soziale und ökonomische Fragestellungen. Beide Konzepte haben historisch verschiedene Wurzeln. Trotzdem sind heute die Synergiepotentiale hoch. Deshalb will das Portal integrativ wirken und Anbietende und Nachfragende von Angeboten und Materialien für nachhaltige Entwicklung zueinander bringen

Neuigkeiten

Unter dem Motto der COP27 „Together for Implementation #JustandAmbitious“ organiserte
die Fridays for Future Bewegung und zahlreiche Unterstützer:innen verschiedene Aktionen,
um auf fehlende Klimabildung im Bildungssystem aufmerksam zu machen. Die Public Climate School fand vom 7.-11.11 in über 30 deutschen Städten statt. Dazu wurden direkt praktische Lösungsansätze initiiert.

Weiterlesen

kulturweit-Tandem lädt Menschen aus afrikanischen Ländern und Deutschland ein, aus vielen Perspektiven die Geschichte/n des Kolonialismus zu ergründen und sich mit unserer postkolonialen Gegenwart auseinanderzusetzen. Ihr entwickelt Projekte in Kultur, Bildung und Nachhaltigkeit, die ihr gemeinsam in Deutschland umsetzen könnt. Bewirb dich online noch bis 21. November 2023!

Weiterlesen

Mit Fragen zu Nachhaltigkeit und Umweltschut treffen bei der Jungen Konferenz 100 Schülerinnen und Schüler aus ganz Sachsen aufeinander, die Lust haben, ihre Zukunft zu befragen und sie aktiv in die Hand zu nehmen. Zum Start der Jungen Konferenz im tjg. theater junge generation – sehen die Teilnehmenden die Inszenierung „Tiere essen“ nach Jonathan Safran Foer, in der es um Ernährung und Tierwohl geht. Im Anschluss haben die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit in verschiedenen Workshop- und Austauschformaten ihre Fragen und Gedanken zum großen Themenfeld von Nachhaltigkeit und Umwelt zu diskutieren. Anmeldung bis 30.09.2022!

Weiterlesen

wettbewerb / Ausschreibung

Möglichkeit zur Umsetzung einer Umweltbildungsmaßnahme in Kooperation mit der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt. Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) gewährt 2023 finanzielle Mittel zur Unterstützung der Umweltbildung in Sachsen aus dem von den Abgeordneten noch zu beschließenden Haushalt des Freistaates Sachsen.
Unterstützt werden Maßnahmen der Umweltbildung von freien Trägern, kleinen Verbänden und Vereinen, die sonst kaum Möglichkeiten haben, Fördermittel oder finanzielle Unterstützung aus anderen Programmen zu erhalten. Abgabetermin für eine Interessenbekundung ist der 30.11.2022. Start der Umsetzung ist voraussichtlich ab Februar 2023 möglich.

Weiterlesen

Das Programm youstartN fördert junge Menschen mit Unternehmergeist und Engagement für Nachhaltigkeit und BNE. Zwischen 500 und 5.000 Euro vergibt youstartN für kreative Gründungsideen oder Schüler*innenfirmen, die einen Beitrag zu Nachhaltigkeit leisten wollen. Das Antragsformular ist schnell ausgefüllt; das youstartN-Team unterstützt zudem bei der Antragsstellung. Bewerbung bis 15.12.2022 möglich.

Weiterlesen

Noch bis Jahresende fördert das Sächsische Ministerium für Kultus (SMK) wieder Projekte der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit, deren Zweck, Ziele und Maßnahmen mindestens einem der sechs Bildungsfelder der Sächsischen Landesstrategie BNE zugeordnet sind. Die Höchst-Fördersumme pro Projekt beträgt 6.000 Euro. Die Projekte müssen bis 31.12.2022 abgeschlossen sein.

Weiterlesen

Stellenangebot

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) sucht zum 01.03.2023 eine*n Sachbearbeiter*in zur pädagogischen Betreuung des FÖJ in Teilzeit (durchschnittlich 29 Stunden/Woche). Die Stelle ist zunächst befristet für 2 Jahre. Es besteht die Option auf Verlängerung. Bei Interesse können Sie sich bis zum 18.12.2022 per E-Mail bewerben.

Weiterlesen

Das Entwicklungspolitische Netzwerk Sachsen sucht zum 01.01.2023 ein*n Netzwerkkoordinator*in des Eine Welt-Promotor*innenprogramms/Co-Geschäftsführer*in des ENS.
Die Aufgaben umfassen die Projektverantwortung, die Führung des ENS-Teams, die Koordination der strategischen Arbeits des ENS, Lobby-und Gremienarbeit sowie Projektakquise und Fundraising. Bewerbungsfrist ist im 31. Oktober 2023.

Weiterlesen

Für das Pilotprojekt „JuleiCa Plus“ sucht der Kinder-und Jugendring Landkreis Leipzig ab 01. September 2022 eine/einen
Projektmitarbeiter*in (m/w/d)
in Teilzeit (30 h/Woche) mit tariflich angelehnter Bezahlung, zunächst befristet bis 31. August 2023.
In dem Pilotprojekt „JuleiCa plus“ sollen Handlungsansätze entwickelt und erprobt werden, die junge Menschen dazu befähigen sollen anderen Menschen im Peer-to-Peer-Ansatz Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie eine aktive Rolle in den Bereichen BNE, Klimagerechtigkeit und im Natur- und Artenschutz einnehmen können.

Weiterlesen

unterrichtsbeispiele

BNE in den sächsischen LehrpLÄNEN

Das übergeordnete Bildungsziel im Lernbereich Globale Entwicklung besteht darin, grundlegende Kompetenzen für eine zukunftsfähige Gestaltung des privaten und beruflichen Lebens, für die Mitwirkung in der Gesellschaft und die Mitverantwortung im globalen Rahmen zu erwerben. Im sächsischen Umsetzungsprojekt des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung entstehen Unterrichtsbeispiele, die den Schüler*innen vor allem Bewertungs- und Handlungskompetenzen vermitteln sollen. In die Modelle fließen die langjährigen Erfahrungen von außerschulischen Bildungsreferent*innen ein, deren Materialien in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Schule und Bildung (LaSuB) an fachliche und überfachliche Ziele im sächsischen Lehrplan angepasst wurden

Nachhaltigkeit in der Praxis

Nachhaltig im Alltag zu handeln erscheint oft schwieriger, als es wirklich ist. Hier finden sich jede Menge Beispiele, um das eigene Handeln zu Hause, im Büro oder im Urlaub, auf dem Festival, beim Einkaufen und in vielen weiteren Situationen ökologisch verträglich, sozial gerecht und ökonomisch zukunftsfähig auszurichten. Wir zeigen euch weiterhin Best-Practice-Beispiele von Vereinen und Institutionen, die Nachhaltige Entwicklung nicht nur lehren sondern auch LEBEN und wollen euch inspirieren, den nächsten Schritt zu tun. Auch Schulen, die neben Inhalten der BNE im Unterricht nach und nach ihr gesamtes Schulkonzept nachhaltig gestalten, geben Einblicke in ihre Prozesse, mit der ganz klaren Message: Nachmachen erlaubt!