Was ist Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)?

Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen sind zwei eng verwandte Bildungskonzepte, die Themen integrativ und multiperspektivisch bearbeiten. Beide orientieren sich am Leitbild der Nachhaltigkeit und berücksichtigen bei der Analyse der Realität ökologische, soziale und ökonomische Fragestellungen. Beide Konzepte haben historisch verschiedene Wurzeln. Trotzdem sind heute die Synergiepotentiale hoch. Deshalb will das Portal integrativ wirken und Anbietende und Nachfragende von Angeboten und Materialien für nachhaltige Entwicklung zueinander bringen

Neuigkeiten

  • Interessant für BNE – Anbieter: Neues BMZ Bildungskonzept
    Das überarbeitete Bildungskonzept des BMZ umfasst grundlegende Änderungen für die entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit. Aus zivilgesellschaftlicher Sicht weist es jedoch nach wie vor Lücken hinsichtlich der Themen die als Teil der entwicklungspolitischen Informations-und Bildungarbeit anerkennt werden, auf. Venro hat das Konzept auf seine Schwachstellen hin untersucht. Der entsprechen Beitrag ist im Artikel verlinkt.
wettbewerb / Ausschreibung

  • BNE-Förderprogramme für Bildungsprojekte – auch noch 2021!!
    Fortlaufend können im SDG-Fonds der Stiftung Nord-Süd-Brücken Fördermittel für entwicklungspolitische Bildungs- und Informationsprojekte beantragt werden. Und auch das Sächsische Staatsministerium für Kultus (SMK) hat noch Restmittel zur Förderung von Kleinprojekten der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit im Jahr 2021 zur Verfügung!
Stellenangebot

  • Sukuma arts e.V.: freie BFD-Stellen ab Januar 2022
    Der Verein Sukuma arts e.V. engagiert sich als soziokratisch organisierter Verein mit einem bunten Team aktiv für eine sozial-ökologische Transformation. Derzeit werden hier zwei BFD-Stellen für die Bereiche Vereinskoordination und Sukuma Award (nachhaltiger Filmpreis) ausgeschrieben, die ab Januar 2022 besetzt werden können. Bewerbungen bitte bis zum 01.11.2021 an award@sukuma.net.

unterrichtsbeispiele

BNE in den sächsischen LehrpLÄNEN

Das übergeordnete Bildungsziel im Lernbereich Globale Entwicklung besteht darin, grundlegende Kompetenzen für eine zukunftsfähige Gestaltung des privaten und beruflichen Lebens, für die Mitwirkung in der Gesellschaft und die Mitverantwortung im globalen Rahmen zu erwerben. Im sächsischen Umsetzungsprojekt des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung entstehen Unterrichtsbeispiele, die den Schüler*innen vor allem Bewertungs- und Handlungskompetenzen vermitteln sollen. In die Modelle fließen die langjährigen Erfahrungen von außerschulischen Bildungsreferent*innen ein, deren Materialien in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Schule und Bildung (LaSuB) an fachliche und überfachliche Ziele im sächsischen Lehrplan angepasst wurden

Nachhaltigkeit in der Praxis

Nachhaltig im Alltag zu handeln erscheint oft schwieriger, als es wirklich ist. Hier finden sich jede Menge Beispiele, um das eigene Handeln zu Hause, im Büro oder im Urlaub, auf dem Festival, beim Einkaufen und in vielen weiteren Situationen ökologisch verträglich, sozial gerecht und ökonomisch zukunftsfähig auszurichten. Wir zeigen euch weiterhin Best-Practice-Beispiele von Vereinen und Institutionen, die Nachhaltige Entwicklung nicht nur lehren sondern auch LEBEN und wollen euch inspirieren, den nächsten Schritt zu tun. Auch Schulen, die neben Inhalten der BNE im Unterricht nach und nach ihr gesamtes Schulkonzept nachhaltig gestalten, geben Einblicke in ihre Prozesse, mit der ganz klaren Message: Nachmachen erlaubt!