SDG_HEADER

Was ist Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)?

Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen sind zwei eng verwandte Bildungskonzepte, die Themen integrativ und multiperspektivisch bearbeiten. Beide orientieren sich am Leitbild der Nachhaltigkeit und berücksichtigen bei der Analyse der Realität ökologische, soziale und ökonomische Fragestellungen. Beide Konzepte haben historisch verschiedene Wurzeln. Trotzdem sind heute die Synergiepotentiale hoch. Deshalb will das Portal integrativ wirken und Anbietende und Nachfragende von Angeboten und Materialien für nachhaltige Entwicklung zueinander bringen

Neuigkeiten

wettbewerb / Ausschreibung

  • 7. Sächsischer Kinder-Garten-Wettbewerb
    der 7. Sächsische Kinder-Garten-Wettbewerb offiziell gestartet. Der Wettbewerb lädt alle sächsischen Kinderkrippen, Kindergärten, Horte und Kindertagespflegestellen ein, ihre Gärten zu nachhaltigen und gesundheitsfördernden Bildungsräumen – für und mit Kindern – zu gestalten. Bewerbung bis 31.Mai 2021 möglich.
Stellenangebot

  • Mitarbeiter*in lokale Finanzierungs- und Beteiligungskonzepte (w/m/d) gesucht
    Fragt ihr Euch manchmal auch, wie Wertschöpfungsketten regional und gerechter funktionieren könnten? Im Projekt OLGA wird u.a. untersucht, inwieweit lokale Finanzierungs- und Beteiligungskonzepte (Regionalwährungen, Genossenschaften, digitale Investitionsplattformen) als räumlich begrenzte gültige Zahlungs- und/oder Investitionsmittel eine nachhaltige Regionalentwicklung fördern können. Wenn Du das Projekt auf der Suche nach Konzepten und Lösungen unterstützen möchtest, dann bewirb Dich auf die ausgeschriebene Stelle beim Umweltzentrum Dresden.

unterrichtsbeispiele

BNE in den sächsischen LehrpLÄNEN

Das übergeordnete Bildungsziel im Lernbereich Globale Entwicklung besteht darin, grundlegende Kompetenzen für eine zukunftsfähige Gestaltung des privaten und beruflichen Lebens, für die Mitwirkung in der Gesellschaft und die Mitverantwortung im globalen Rahmen zu erwerben. Im sächsischen Umsetzungsprojekt des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung entstehen Unterrichtsbeispiele, die den Schüler*innen vor allem Bewertungs- und Handlungskompetenzen vermitteln sollen. In die Modelle fließen die langjährigen Erfahrungen von außerschulischen Bildungsreferent*innen ein, deren Materialien in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Schule und Bildung (LaSuB) an fachliche und überfachliche Ziele im sächsischen Lehrplan angepasst wurden

Nachhaltigkeit in der Praxis

Nachhaltig im Alltag zu handeln erscheint oft schwieriger, als es wirklich ist. Hier finden sich jede Menge Beispiele, um das eigene Handeln zu Hause, im Büro oder im Urlaub, auf dem Festival, beim Einkaufen und in vielen weiteren Situationen ökologisch verträglich, sozial gerecht und ökonomisch zukunftsfähig auszurichten. Wir zeigen euch weiterhin Best-Practice-Beispiele von Vereinen und Institutionen, die Nachhaltige Entwicklung nicht nur lehren sondern auch LEBEN und wollen euch inspirieren, den nächsten Schritt zu tun. Auch Schulen, die neben Inhalten der BNE im Unterricht nach und nach ihr gesamtes Schulkonzept nachhaltig gestalten, geben Einblicke in ihre Prozesse, mit der ganz klaren Message: Nachmachen erlaubt!