Was ist Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)?

Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen sind zwei eng verwandte Bildungskonzepte, die Themen integrativ und multiperspektivisch bearbeiten. Beide orientieren sich am Leitbild der Nachhaltigkeit und berücksichtigen bei der Analyse der Realität ökologische, soziale und ökonomische Fragestellungen. Beide Konzepte haben historisch verschiedene Wurzeln. Trotzdem sind heute die Synergiepotentiale hoch. Deshalb will das Portal integrativ wirken und Anbietende und Nachfragende von Angeboten und Materialien für nachhaltige Entwicklung zueinander bringen

Neuigkeiten

Das Entwicklungspolitische Netzwerk Sachsen (ENS) hat zwei hilfreiche Broschüren für gute und gelingende BNE-Arbeit herausgegeben. Im Wegweiser werden die verschiedenen Wege in die sächsische BNE Bildungsarbeit Schritt für Schritt erklärt. Die Perspektiven Broschüre hingegen lädt zur Reflexion der eigenen Bildungsarbeit ein. Unbedingt online reinschauen oder als Printversion bestellen!

Weiterlesen

Die entwicklungspolitischen Eine-Welt-Landesnetzwerke ENS (Sachsen), ENSA (Sachsen-
Anhalt), EWNT (Thüringen), VENROB (Brandenburg) und die Stiftung Nord-Süd-Brücken (SNSB) laden ein zum Fachtag in Leipzig. Eine Teilnahme ist jedoch auch online möglich. Der Fachtag soll nicht nur alle selbst weiterbilden zu diesen Themen. In den geplanten Arbeitsgruppen sollte sich auch die Frage gestellt werden: „Wie kann es weitergehen?“ Anmeldung jetzt möglich!

Weiterlesen

Der Trafo e.V. hat das Modellprojekt „RUND.Blick“ entwickelt, welches sich an der Schnittstelle Demokratie und Nachhaltigkeit bewegt und Unternehmen bzw. deren Mitarbeiter:innen fokussiert. Im Sinne des Whole Insitution Approaches sollen neue Formate und Praktiken etabliert werden. Bevor jedoch konkrete Formate (Module / Workshops) entwickelt werden, soll die Expertise der angesprochenen Zielgruppen einbezogen werden, welche Bedarfe ihres Erachtens besteht, damit nicht an den Zielgruppen und deren Perspektiven vorbei geplant wird. Dazu bittet Trafo um das Ausfüllen eines kurzen Fragebogens bis Ende Mai.

Weiterlesen

wettbewerb / Ausschreibung

Das Projekt Nachhaltigkeit zeichnet Initiativen und Projekte aus, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen. Der seit fünf Jahren etablierte Nachhaltigkeitspreis wird von den vier Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) unter dem Dach des Gemeinschaftswerk Nachhaltigkeit verliehen.

Bewerben können sich alle, die sich als ZukunftsgestalterInnen im Sinne der Nachhaltigkeit verstehen – ob zivilgesellschaftliche Organisationen, Initiativen, Privatpersonen, Kommunen, öffentliche Einrichtungen, Unternehmen, Startups oder Kooperationen. Voraussetzung ist der Bezug zu den sechs Transformationsbereichen der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie.

Die Preise werden in drei Kategorien verliehen: „Kategorie Zukunft – Transformation“, „Kategorie N – Jetzt und vor Ort“ und „Kategorie Foto – Zukunft im Bild“. Zu gewinnen gibt es neben einer etablierten Auszeichnung und einem neuen Netzwerk zwischen 1.000 und 10.000 Euro!
Bewerbungsschluss ist der 4. Juli 2022

Weiterlesen

Im Fördertop des Aktionsgruppenprogramms (AGP) von Engagement Global sind noch ausreichend Fördermittel für das Jahr 2022 vorhanden. Gefördert werden bis zu zwei Projekte mit bis zu 2.000€, bei denen Wissen über Zusammenhänge in der Einen Welt, vermittelt, sich mit entwicklungspolitischen Themen beschäftigt und zu Engagement motiviert wird.

Weiterlesen

Am 16. Mal wird der Sächsische Förderpreis für Demokratie verliehen. Interessierte, wie zum Beispiel Vereine, Netzwerke, Religionsgemeinschaften, Schulen, Bürgerinitiativen, Unternehmen und Kommunen in Sachsen können sich bis zum 17. Juli bewerben oder Preisträger vorschlagen. Die Preisverleihung findet am 7. November 2022 im Kleinen Haus des Staatsschauspiels Dresden statt.

Weiterlesen

Stellenangebot

Ab dem 1. September 2022 vergibt FEMNET e.V. wieder eine Praktikumsstelle an Studierende. Gesucht wird eine*n Praktikant*in, vorzugsweise im Pflichtpraktikum, die für 3-4 Monate FEMNETs Arbeit unterstützen möchte. Gearbeitet wird je nach aktueller Lage in der Geschäftsstelle in Bonn, im Co-Working-Space in Köln und/oder im Homeoffice. Das Praktikum kann in Voll- oder Teilzeit geleistet werden und wird mit 500 € vergütet (bei Teilzeit anteilig). Bewerbungsschluss ist der 30.06.2022.

Weiterlesen

Für den Naturpark Dübener Heide wird ein:e Mitarbeiter:in für die Naturpark Fachstelle Bildung für Nachhaltige Entwicklung BNE (m/w/d) gesucht.
Die Stelle umfasst 30 Std./Woche und soll bestenfalls zum 1. Juli 2022 vergeben werden. Jetzt bewerben!

Weiterlesen

Der IAE e.V. sucht eine(n) Mitarbeiter(in) für das Modellprojekt „Unternehmen mit Respekt“. Der Verein „Integrationsgemeinschaft ausländischer Erwerbstätiger“
versteht sich als überparteiliche Interessensvertretung
migrantischer Menschen und als Anbieter der politischen Bildung in
der Region Chemnitz. Die Stellenausschreibung läuft bis zum 16.06.2022. Mehr Details entnehmt ihr bitte der Stellenausschreibung

Weiterlesen

unterrichtsbeispiele

BNE in den sächsischen LehrpLÄNEN

Das übergeordnete Bildungsziel im Lernbereich Globale Entwicklung besteht darin, grundlegende Kompetenzen für eine zukunftsfähige Gestaltung des privaten und beruflichen Lebens, für die Mitwirkung in der Gesellschaft und die Mitverantwortung im globalen Rahmen zu erwerben. Im sächsischen Umsetzungsprojekt des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung entstehen Unterrichtsbeispiele, die den Schüler*innen vor allem Bewertungs- und Handlungskompetenzen vermitteln sollen. In die Modelle fließen die langjährigen Erfahrungen von außerschulischen Bildungsreferent*innen ein, deren Materialien in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Schule und Bildung (LaSuB) an fachliche und überfachliche Ziele im sächsischen Lehrplan angepasst wurden

Nachhaltigkeit in der Praxis

Nachhaltig im Alltag zu handeln erscheint oft schwieriger, als es wirklich ist. Hier finden sich jede Menge Beispiele, um das eigene Handeln zu Hause, im Büro oder im Urlaub, auf dem Festival, beim Einkaufen und in vielen weiteren Situationen ökologisch verträglich, sozial gerecht und ökonomisch zukunftsfähig auszurichten. Wir zeigen euch weiterhin Best-Practice-Beispiele von Vereinen und Institutionen, die Nachhaltige Entwicklung nicht nur lehren sondern auch LEBEN und wollen euch inspirieren, den nächsten Schritt zu tun. Auch Schulen, die neben Inhalten der BNE im Unterricht nach und nach ihr gesamtes Schulkonzept nachhaltig gestalten, geben Einblicke in ihre Prozesse, mit der ganz klaren Message: Nachmachen erlaubt!