Was ist Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)?

Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen sind zwei eng verwandte Bildungskonzepte, die Themen integrativ und multiperspektivisch bearbeiten. Beide orientieren sich am Leitbild der Nachhaltigkeit und berücksichtigen bei der Analyse der Realität ökologische, soziale und ökonomische Fragestellungen. Beide Konzepte haben historisch verschiedene Wurzeln. Trotzdem sind heute die Synergiepotentiale hoch. Deshalb will das Portal integrativ wirken und Anbietende und Nachfragende von Angeboten und Materialien für nachhaltige Entwicklung zueinander bringen

unterrichtsbeispiele

BNE in den sächsischen LehrpLÄNEN

Das übergeordnete Bildungsziel im Lernbereich Globale Entwicklung besteht darin, grundlegende Kompetenzen für eine zukunftsfähige Gestaltung des privaten und beruflichen Lebens, für die Mitwirkung in der Gesellschaft und die Mitverantwortung im globalen Rahmen zu erwerben. Im sächsischen Umsetzungsprojekt des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung entstehen Unterrichtsbeispiele, die den Schüler*innen vor allem Bewertungs- und Handlungskompetenzen vermitteln sollen. In die Modelle fließen die langjährigen Erfahrungen von außerschulischen Bildungsreferent*innen ein, deren Materialien in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Schule und Bildung (LaSuB) an fachliche und überfachliche Ziele im sächsischen Lehrplan angepasst wurden

Neuigkeiten

  • Kürbis-Special #Folge 3: Selbstgemachte Kürbis-Gnocchi und Kürbis-Brot
    Zum Abschluss unserer kleinen Kürbis-Reihe – passend zu Halloween, aber auch für andere Herbsttage geeignet – möchten wir euch heute noch ein ganz besonders leckeres Rezept vorstellen: Die Zubereitung der selbstgemachten Kürbis-Gnocchi dauert zwar etwas länger, geschmacklich lohnt sich der Mehraufwand aber allemal! Aus dem übriggebliebenen Teig lässt sich außerdem ein leckeres Kürbis-Brot backen.
wettbewerb / Ausschreibung

  • Förderung von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel
    Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Kommunen aufgepasst: Mit dem Programm „Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel“ fördert das Bundesumweltministerium auch in diesem Jahr wieder Projekte, die lokale und regionale Antworten auf die Folgen der Erderwärmung unterstützen. Noch bis zum 30. November können Projektanträge zu drei unterschiedlichen Förderschwerpunkten eingereicht werden.
Stellenangebot

  • Referent*in zur Organisation und Durchführung einer mehrteiligen Online-Schulung im Bereich Globales Lernen
    Du hast bereits Erfahrung in der entwicklungspolitischen und diskriminierungssensiblen Bildungs- und Seminararbeit, verfügst über Moderations- und Methodenkenntnisse (auch im Online-Kontext) und setzt dich kritisch mit den Themen Sprache, Macht, Privilegien, Entwicklungszusammenarbeit und Anti-Rassismus auseinander? Dann werde Referent*in für eine Multiplikator*innenschulung bei Masifunde! Bewerbungsschluss ist der 8. November.

Nachhaltigkeit in der Praxis

Nachhaltig im Alltag zu agieren erscheint oft schwieriger, als es wirklich ist. Hier finden sich jede Menge Beispiele, wie ihr zu Hause, im Büro oder im Urlaub, auf dem Festival, beim Einkaufen und in vielen weiteren Situationen nachhaltig handeln könnt. Wir zeigen euch weiterhin Best-Practice-Beispiele von Vereinen, die Vorreiter sind, was nachhaltige Projekte angeht und einladen, diese mitzugestalten oder nachzumachen. Auch Schulen, die neben Inhalten der BNE im Unterricht nach und nach ihr gesamtes Schulkonzept nachhaltig gestalten, werden vorgestellt und geben Anregungen zum Mitmachen