BNE-Förderprogramme für Bildungsprojekte – auch noch 2021!!

Der SDG-Fonds (Förderprogramm für Projektvorhaben der entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationsarbeit im Inland) der Stiftung Nord-Süd-Brücken verfügt in diesem Jahr noch über Restmittel!
Und auch im Förderprgramm zur Umsetzung der sächsischen Landesstrategie BNE des Sächsische Staatsministerium für Kultus (SMK) stehen noch Restmittel zur Förderung von Kleinprojekten der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit im Jahr 2021 zur Verfügung!

SDG-Fonds

Fortlaufend (zum 20. jeden Monats) können im SDG-Fonds Fördermittel von bis zu 6.000 EUR für entwicklungspolitische Bildungs- und Informationsprojekte beantragt werden. Die nächste Antragsfrist ist der 20.10.2021. Zudem können zu sechs Fristen jährlich Fördermittel von bis zu 15.000 EUR beantragt werden (nächstmögliche Frist hier: 01.11.2021). Die Projekte können auch überjährig stattfinden (Projektlaufzeit 2021-2022) und bereits jetzt kann eine Förderung für 2022 beantragt werden! Hinweis zu den Antragsfristen finden Sie hier.

Weitere Informationen zum SDG-Fonds und zu den Fördermodalitäten finden Sie auf unserer Webseite des SDG-Fonds sowie in diesem Flyer.

Vereine, die bereits eine Förderung im Förderprogramm Entwicklungspolitische Bildung (FEB) von Engagement Global erhalten haben, können leider nicht mehr im SDG-Fonds finanziert werden.
Bei Fragen zu den Fördermodalitäten sowie zur Antragstellung im SDG-Förderprogramm wenden Sie sich bitte an: c.steckel[at]nord-sued-bruecken.de.

SäLa-BNE Förderprogramm

im Juli diesen Jahres hat das Sächsische Staatsministerium für Kultus (SMK) erneut das Förderprogramm SäLa-BNE ausgelobt. Es wird von der Stiftung-Nord-Süd-Brücken verwaltet. Zielstellung des Förderprogramms ist die breitere Verankerung der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in allen Gesellschaftbereichen des Freistaat Sachen, vor allem auch im kleinstädtischen und ländlichen Raum.

Gefördert werden können Projekte von Vereinen mit Sitz in Sachsen, die in einem der sechs Bildungsbereiche (Frühkindliche Bildung, Allgemeinbildende Schulen, Berufliche Bildung, Hochschulen, Non-formales und informelles Lernen, Kommune) im Freistaat Sachsen stattfinden. Sie sollen einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der Sächsischen Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) leisten.

Die Kleinstprojekte können mit maximal 4.000 EUR gefördert werden. Förderfähig sind Bildungsmaßnahmen zur BNE, wie etwa schulische und außerschulische Bildungsangebote, Fortbildungen und Qualifizierungen von Multiplikator*innen und Lehrenden zur BNE, die Erstellung von Bildungsmaterialien und Online-Angebote zu BNE-Themen (weitere Informationen zu den Fördervoraussetzungen auf https://nord-sued-bruecken.de/foerderung/foerderprogramme/inland-bildungsarbeit-saela-bne/foerdervoraussetzungen-saela-bne.html).

Antragsberechtigt sind im Vereinsregister eingetragene, gemeinnützige Vereine des Freistaats Sachsen. Die geplanten Projektmaßnahmen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) müssen explizit auf dem Gebiet des Freistaats Sachsen durchgeführt werden.
Die Antragstellung kann fortlaufend erfolgen (keine Antragsfrist!), eine zügige Bearbeitung wird angestrebt. Hinweise zur Antragstellung sowie die Antragsformulare zum Download finden Sie unter https://nord-sued-bruecken.de/foerderung/foerderprogramme/inland-bildungsarbeit-saela-bne/antragstellung-saela-bne.html.

Für 2021 stehen noch Restmittel zur Verfügung!

Bei Fragen zu den Fördermodalitäten sowie zur Antragstellung im SäLa-BNE-Programm wenden Sie sich bitte an: c.steckel[at]nord-sued-bruecken.de.