Unterstützt den Filmpreis für Menschenrechte und Entwicklung!

Das MOVE IT! Filmfestival für Menschenrechte und Entwicklung zeigt jedes Jahr aktuelle Spiel- und Dokumentarfilme zu einem ausgewählten Jahresthema. Ursprünglich 2004 als Frauenfilmtage ins Leben gerufen, wird das MOVE IT! Filmfestival jedes Jahr im Herbst von der Aktionsgemeinschaft für Kinder- und Frauenrechte AKIFRA e.V. in Dresden ausgerichtet.
Seit 2015 verleiht das MOVE IT! den jährlichen MOVE IT! FILMPREIS FÜR MENSCHENRECHTE UND ENTWICKLUNG. Auswahlkriterien für den Preis sind nicht
nur die herausragende filmische Leistung, sondern auch das Engagement der Filmemacher:innen, die mit Ihren Dokumentarfilmen unter hohem persönlichem Einsatz auf Menschenrechtsverletzungen weltweit aufmerksam machen. Damit wollen wir, die Mitglieder des Akifra e.V., insbesondere Diejenigen würdigen und aktiv unterstützen, die sich um die Sichtbarmachung von Themen bemühen, die in der medialen Öffentlichkeit zumeist wenig Aufmerksamkeit erhalten. Der Preis war bislang mit 5000.- € dotiert.
Auch zum diesjährigen 17. MOVE IT! Filmfestival vom 4.-10. November 2021 soll wieder ein Preis an einen ausgewählten Film und dahinter stehenden Filmemacherin verliehen werden. Leider wurde uns in diesem Jahr durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus die bisherige Förderung für den Filmpreis gestrichen – ohne weitere Begründung. Da wir aber von der Wichtigkeit von Filmproduktionen für die Menschenrechtsarbeit überzeugt sind, zudem tiefen Respekt vor der teilweise schwierigen und persönlich einschränkenden Arbeit der Filmemacherinnen haben und darüber hinaus aus den vergangenen Jahren wissen, welche nachhaltige Wirkung unser Preis und das Preisgeld entfalten, haben wir entschieden: wir wollen auch in diesem Jahr einen MOVE IT! Filmpreis für Menschenrechte und Entwicklung verleihen!
Dafür benötigen wir nun Unterstützung in Form einer Spende und in der Weiterleitung dieser Spendenaktion an Freund*innen, Verwandte und Bekannte!

  • Es ist unser minimales Ziel min. 3000.- € an den/die diesjährige Preisträger*in übergeben
    zu können!
  • Schöner wäre es jedoch, das bisherige Preisgeld von 5000.- € auch in 2021 übergeben zu
    können!
  • Mit 8000.- € können wir zudem alle weiteren Kosten rund um den Filmpreis und die
    Preisverleihung in Dresden finanzieren (5000.- Preisgeld + Reisekosten und sonst.
    Sachkosten)
  • Bei mehr als 8000.-€ werden die übrigen Gelder für die allgemeine Umsetzung des 17.
    MOVE IT! Filmfestivals 2021 verwendet (z.B. weitere Filmvorführungen, Kinomieten,
    Filmlizenzen etc.)
    Wir danken Euch im Namen der Filmemacherinnen und aller Mitwirkenden des AKIFRA e.V. und freuen uns jetzt schon auf die Verleihung des 7. MOVE IT! Filmpreis für Menschenrechte und Entwicklung am 07.11.2021! WATCH OUT – MOVE IT!

 www.moveit-festival.de

Zur Kampagne: https://www.betterplace.org/de/projects/98776-7-move-it-filmpreis-fuer-menschenrechte-und-entwicklung-2021