Förderung von Kleinprojekten zur Umsetzung der Sächsischen Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung (SäLa BNE)

Noch bis Jahresende fördert das Sächsische Ministerium für Kultus (SMK) wieder Projekte der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit, deren Zweck, Ziele und Maßnahmen mindestens einem der sechs Bildungsfelder der Sächsischen Landesstrategie BNE zugeordnet sind. Die Höchst-Fördersumme pro Projekt beträgt 4.000 Euro, insgesamt steht eine Summe von 50.000 Euro zur Verfügung.

Neues vom Entwicklungspolitischen Schulaustauschprogramm (ENSA)

Noch bis zum 30. September können Schulen, gemeinnützige Nichtregierungsorganisationen und Schulfördervereine mit Sitz in Deutschland wieder Anträge auf Förderung einer Anbahnungs- oder Begegnungsreise im Rahmen des Entwicklungspolitischen Schulaustauschprogramms (ENSA) stellen. Am 16. August gibt es für Interessierte eine Online-Infoveranstaltung mit Tipps und Hinweisen rund um das Programm und die Antragsstellung.

Unterstützung von Lernangeboten aus dem Bereich der Umweltbildung an Schulen in Sachsen

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) unterstützt Lernangebote zur Umweltbildung als Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung an Schulen in Kooperation mit Umweltbildner*innen. Voraussetzung für die finanzielle Förderung gemeinsamer Lernangebote ist, dass die Umweltbildner*innen in Sachsen wohnen und die unterstützende Schule ebenfalls in Sachsen liegt.

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Podcast-Reihe „BNE leben“

Orte der Transformation, technologische Zukunft und struktureller Wandel: Um diese drei Themen geht es im Podcast „BNE leben“ der deutschen UNESCO-Kommission in Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Moderatorin Lisa nimmt die Zuhörer*innen dabei mit auf eine Reise durch die Republik zu verschiedenen Praxisbeispielen gelungener BNE-Arbeit und unterhält sich mit den jeweiligen Akteur*innen über ihr Engagement rund um die Schwerpunkte des UNESCO-Programms „BNE 2030“.

„Berliner Erklärung“ zur Umsetzung von BNE bis 2030, BNE Bericht und Monitoring

Hier gibt es alle Infos zur internationalen UNSECO-Konferenz BNEfor2030, die vom 17.-19.Mai 2021 als Hybridveranstaltung von Berlin aus stattgefunden hat. Viele Sessions stehen als Videoaufzeichung zur Verfügung. Außerdem spannende Interviews zum BNE-Monitoring in Deutschland, ein Bericht der Bundesregierung zu BNE von 2017-2021 sowie die Aufzeichnung der nationalen Konferenz „Mit BNE in die Zukunft“.

Globale Verantwortung braucht gute Filme!

Die Förderung für Filme aus Ländern des Globalen Südens steht auf der Kippe. Hier findet ihr den Aufruf einiger Initiativen, die für ihre entwicklungspolitische Bildungs-und Informationsarbeit vor allem das Medium Film nutzen und nun um Unterstützung bitten, auf die Relevanz und Notwendigkeit guter Filme auch in Zukunft aufmerksam zu machen. Jeder Name zählt!

Mitmachen beim 13. Umundu-Festival 2021

Für das diesjährige Umundu Festival werden Beiträgen zum diesjährigen Themenschwerpunkt »Klimawandel« gesucht. Ob Workshops, Diskussionsrunden, Vorträge, Exkursionen nachahmenswerte Beispiele nachhaltiger (Alltags-)Praxis, Beiträge zum Netzwerken und Kontakte knüpfen oder dein* Lieblingsspeaker*in- reiche deine Vorschläge bis 31.Mai 2021 ein.

„Mit BNE in die Zukunft“ – Nationale Konferenz zum Auftakt des UNESCO-Programms BNE 2030

Direkt im Anschluss an die UNESCO-Weltkonferenz zu BNE findet am 19. Mai 2021 unter dem Titel „Mit BNE in die Zukunft“ die nationale Konferenz zum Auftakt des neuen UNESCO-Programms „BNE 2030“ statt. Zum Programm gehören neben einer Zusammenfassung der internationalen Konferenzergebnisse auch verschiedene Impulsvorträge und eine abschließende Podiumsdiskussion. Die Anmeldung zur kostenlosen Teilnahme an der Online-Konferenz ist derzeit noch möglich!

Schulen in Sachsen aufgepasst: Qualitätsbudget kann auch für Angebote im Bereich BNE genutzt werden

Gute Neuigkeiten für Schulen in Sachsen: Mit den aktualisierten Verwendungsbestimmungen für das Qualitätsbudget (früher Budget für die schulinterne Lehrerfortbildung – SCHILF) ist es Schulen in Sachsen inzwischen möglich, auch Angebote im Bereich BNE zu finanzieren. Außerdem ist das Budget nicht mehr ausschließlich lehrer*innenzentriert.