SMK vergibt BNE-Preis für neue Klimaschulkonzepte

Das sächsische Staatsministerium für Kultus (SMK) unterstützt Schulen bei der Konzept- und Projektplanung um Klimaschule zu werden. Alle sächsischen Schulen können sich bis Juli 2020 bewerben. Die Auszeichnung und Preisgeldverleihung findet zur Klimaschulkonferenz im Oktober statt. Für die Bewerbung reicht eine Projektskizze und ein Beschluss der Schulkonferenz.

In Sachsen gibt es zurzeit 12 Klimaschulen. Viele andere Schulen sind bereits in Sachen Umwelt- und Klimaschutz aktiv… warum nicht nun Klimaschule werden?

In Umsetzung der Ergebnisse der 1. Schüler-Klima-Konferenz des LandesSchülerRates und der Staatsregierung vom 22. Juni 2019 wollen die Staatsregierung in Zusammenarbeit mit den Schulen selbst Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) an sächsischen Schulen weiter stärken und das Netzwerk der Klimaschulen ausbauen.

Gesucht werden deshalb: innovative Klimaschulkonzepte

Bewerben können sich: Schulen in öffentlicher oder freier Trägerschaft, die Klimaschule werden wollen

Schularten:

Grundschule
Förderschule
Oberschule
Gymnasium
Berufsbildende Schule

Bewerbungsschluss: 17. Juli 2020

Einzureichen sind: Projektskizze Klimaschule und Schulkonferenzbeschluss

Die Projektskizze (max. 2 DIN A 4-Seiten) beinhaltet:

Steckbrief der Schule (Name, Ansprechperson, Adresse)
Motivation: Warum wollen wir Klimaschule werden?
Innovation: Worin besteht die Innovation für die Schule?
Was bisher an unserer Schule geschah?
Was wollen wir künftig tun in den Handlungsfeldern: Unterricht – Fortbildung und Management – Schulleben – Außerschulische Lebenswelt – Schulische Infrastruktur?

Bewerbungsunterlagen: bitte online einreichen unter: BNE-Preis2020@smk.sachsen.de

Preisgeld: insgesamt 4.000 Euro

Auszeichnung: im Rahmen der Klimaschulkonferenz am 8. Oktober 2020

Alle Informationen sowie die Ausschreibungsunterlagen gibts auch hier