Nachhaltig durch die Krise #2 – Arbeiten und Lernen von zu Hause

Bereits seit einigen Wochen können viele von uns nur noch vom Homeoffice aus arbeiten – seien es Lehrpersonen, Bildungsakteure, Mitarbeiter*innen in NGOs und sogar Schülerinnen und Schüler lernen nur noch von zu Hause aus. Meetings, Konferenzen, Unterricht findet vorm Bildschirm statt. Wer gleichzeitig homeoffice und homeschooling in den eigenen vier Wänden betreibt, steht vor einer besonderen Herausforderung. Viele Plattformen haben daher in den letzten Tagen umfangreiche Hinweise und Toolsammlungen zur Verfügung gestellt, die einem das Arbeiten von zu Hause erleichtern sollen. Hier haben wir einige dieser Sammellinks für Sie/euch zusammengestellt.

Zu beachten gilt dabei: Tools und Plattformen, die besonders nachhaltig und geprüft datenschutzkonform sind, sind hierbei genauso aufgelistet wie Anwendungen die von großen Konzernen (Facebook, Google) betrieben werden, dafür aber kostenlos und einfach zu bedienen sind und sich für lange und umfangreiche Meetings eignen.

– Der Paritätische Gesamtverband gibt Hinweise zu Onlinezusammenarbeit, Telefonkonferenzen, Tools zu Terminfindung und Onlineumfragen: https://www.der-paritaetische.de/schwerpunkt/digitalisierung/webzeugkoffer/tool-tipps/

– Eine Mischung aus Onlinetools und helfenden Strategien zu effektivem, datensparsamen und dennoch menschlichen und emotionalen Zusammenarbeiten gibt es hier. Einige der Anwendungen werden explizit als datenschutzrechtlich konform eingestuft.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von so-geht-digital.de zu laden.

Inhalt laden

– Auf Grundlage eines OER-Dokuments (Open Educational Resource) findet sich hier eine umfangreiche Sammlung jeglicher Anwendungen zum Arbeiten und Lernen von zu Hause. Im Vergleich zu den oben genannten Plattformen werden hier explizit auch Links und Anwendungen zum Lernen, der Erstellung und dem Teilen von Lern- und Unterrichtsmaterialien angeführt. Zu Beginn der Seite gibt es einen Input zu medienpädagogischem und gemeinschaftlichem Arbeiten. Bei dieser Seite wird außerdem darum gebeten, die Liste zu erweitern. Wer also noch nicht aufgeführte Anwendungen kennt, und diese empfehlen kann, lade sie gern hoch.

https://hackmd.io/@m3lgTmR3Q-ugT7xywwUsJw/HyU0s0dM7

– Unter dem Motto „Helfen Hoffnung Homeoffice“ stellt auch die Lokale Agenda Dresden eine Sammlung bereit. Zusätzlich zu den Onlinetools finden sich hier wertvolle Informationen zum Arbeitsrecht und Strategien, wie man auch zu Hause Arbeit und Privates trennt und die Zwischemenschlichkeit unter all der Arbeit nicht verloren geht. Ein besonderer Fokus liegt auf Open Source Programmen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von la-dresden.de zu laden.

Inhalt laden

– Das Spezial vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gibt besondere Anregungen zum Lernen von zu Hause aus. Aufgegliedert in Materialien und Links für die Aufgabenvermittlung in Grundschule und Oberstufe gibt es hier einen sehr übersichtlichen Überblick: https://www.umwelt-im-unterricht.de/wochenthemen/spezial-online-lernen-und-unterrichten/