Von April bis August: Leipziger Zukunftsdiplom

Vom 11. April bis 30. August (nach Beendigung der Ausgangsbeschränkungen wegen CoVid-19!!!) können sich Kinder und Jugendliche in ganz Leipzig in Angeboten und Projekten zu Themen rund um Nachhaltigkeit in Zusammenhang mit Ernährung, Technik und Wirtschaft in Hinsicht auf Ökonomische, Ökologische und Soziale Aspekte beschäftigen. Wer mehr als 3 Angebote wahrnimmt, wird im September mit dem Zukunftsdiplom ausgezeichnet.

„Zusammen mit den Organisatoren des Leipziger Ferienpasses hat die Leipziger Zukunftsakademie (ZAK) in den Sommerferien 2018 zum ersten Mal ein Leipziger Zukunftsdiplom organisiert, um Kinder und Jugendliche für Zukunftsthemen zu sensibilisieren und einzuladen, sich mit unterschiedlichen Themen nachhaltiger Entwicklung (BNE) auseinanderzusetzen. Die Themenbereiche orientierten sich an Leitideen der Nachhaltigkeit wie Natur entdecken, globale Nachhaltigkeit, nachhaltige Ernährung, Nachhaltigkeit und Technik, nachhaltig Wirtschaften oder auch direkt an ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekten sowie der Kultur des Zusammenlebens. Vorbild für die Idee ist das Trierer Zukunftsdiplom. Besonders eifrige Teilnehmer erhielten als Auszeichnung Einladungen zu Besuchen in einer unserer Partnereinrichtungen, etwa einen geführten Zoobesuch mit Blick hinter die Kulissen oder einen Besuch bei den Leipziger Affenforschern am Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie.

Mit der zweiten Auflage in den Sommerferien 2019 haben wir zur Koordinierung und Information über die Angebote und Anbieter die digitale Infrastruktur von Nachhaltiges Leipzig genutzt und entsprechend weiterentwickelt.“

Hier finden Sie die Angebote für das Jahr 2020 und weiter Informationen.

Den Zukunftspass finden Sie hier zum herunterladen.