Aktionswoche „Global Education Week“

Vom 15. – 23. November findet dieses Jahr die Global Education Week (GEW) unter dem Motto „Ernährungssicherheit – Lebensmittelverschwendung“ statt. Die Aktionswoche lädt Nichtregierungsorganisationen, Schulen, Universitäten, staatliche Institutionen, lokale und regionale Initiativen und andere dazu ein, in diesem Rahmen eine Veranstaltung zu organisieren.

Vom 15. – 23. November findet dieses Jahr die Global Education Week (GEW) unter dem Motto „Ernährungssicherheit – Lebensmittelverschwendung“ statt. In vielen Teilen der Erde sind Lebensmittel äußerst knapp bemessen, während in Industrieländern wie zum Beispiel Deutschland jährlich tonnenweise Lebensmittel, die noch in einwandfreiem Zustand sind, weggeworfen werden. Schätzungen zu Folge werden ein Drittel aller weltweit produzierten Lebensmittel entsorgt ohne konsumiert zu werden.

Die GEW zielt darauf ab, die Themen des Globalen Lernens in Bildungseinrichtungen, Institutionen und der Öffentlichkeit bekannter zu machen. Insbesondere solle es um die Bereiche Menschenrechte, Frieden, Umwelt, fairer Handel und Gender aus globaler Perspektive und Maßnahmen sowie Aktionen zugunsten gleichberechtigter und solidarischer Nord-Süd-Beziehungen gehen.

Die Aktionswoche lädt daher Nichtregierungsorganisationen, Schulen, Universitäten, staatliche Institutionen, lokale und regionale Initiativen und andere dazu ein, in diesem Rahmen eine Veranstaltung (z.B.: Workshops, Ausstellungen, Filme, Projekttage,…) zu organisieren und insbesondere Kinder und Jugendliche einzubeziehen. Dazu können eigene Projekte oder Angebote anderer Veranstalter genutzt werden.

Der Veranstalter der Aktionswoche ist auf europäischer Ebene das Nord-Süd-Zentrum. Beworben werden die Projektbeiträge auf der Seite des World University Service (WUS).