Umweltringvorlesung: Theater ist Krise – Über Menschen in Klima- und Gesellschaftskrisen

Was wird aus unserer Um-Welt:

Wie schaffen wir gesellschaftliche Spaltungen aufzuhalten oder ist das nur ein Narrativ? Wie gehen wir in Gesellschaft mit (Klima-)Krisen um und wohin führen sie uns? – Sind unweigerlich Invektiven und Herabsetzung die Folge?


Die Worte klingen richtig, und es hat sich herrlich angefühlt, sie herauszuschreien. »Und ob ich besser bin.« Aber auf den zweiten Blick ist dieser Satz die Mutter aller Probleme. Am Ortsrand von Bracken und im globalen Maßstab. Ein Langzeitgift, das die ganze Menschheit von innen zerfrisst.“

Entlang der Themen (I) Gesellschaftliche Spaltung, (II) sozial-ökologische Transformation und (III) Invektivität und gerahmt durch den Roman „Über Menschen“ von Juli Zeh wollen wir uns diesen Fragen sowohl inhaltlich als auch theatral widmen.

Dies funktioniert, indem wir in einem zweiwöchigen Rhythmus durch (externe) Referierende einen thematischen Input geben lassen, dem wir uns in der darauffolgenden Woche auf theatral-ästhetischer Ebene nähern. Da Barbara Hoffmann und Jessica Flecks beide das studienbegleitenden Angebotes Theater: sehen – denken – spielen besucht haben, übernehmen sie den praktischen Teil gemeinsam. Zum Ende des Semesters soll am 21.07.2022 der Arbeitsprozess und dessen Ergebnisse in einer Art Werksschau eine Bühne finden.

Wer einen Einblick in die Vorbereitungen des Seminars erhalten möchte, kann sich hier den Trailer ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=oJ_Yj7MBWA4

Die Veranstaltungen sind offen für alle Menschen! Da es sich aber um ein praxisorientiertes Seminar handelt, wird es eine Begrenzung auf 30 Teilnehmende geben.

Die Veranstaltungen werden nach jetzigem Stand präsent stattfinden. Für aktuellere Infos schreibt euch bitte auf jeden Fall in den OPAL-Kurs ein, damit ihr Zugang zu allen Inhalten bekommt und wir euch bei kurzfristigen Planänderungen erreichen können. (Auch TU-Externe können einen Gastzugang für OPAL beantragen.)

>>Link zum OPAL-Kurs<< (Anleitung für Menschen ohne OPAL-Zugang)

  • Start: 14.04.2022
  • Zeit: donnerstags 6. DS (16:40 – 18:10), aller zwei Wochen 6. + 7. DS
  • Ort:
    • Vorlesungen (hybrid): GER 37/H
    • Schauspiel: tba
  • Ansprechmensch: Barbara und Jessi
  • Kontakt: theater@tuuwi.de

Ablaufplan

Für neuste Updates schaut im OPAL-Kurs vorbei!

 

Das Seminar findet in Kooperation mit DIE BÜHNE statt.

Quick-Info

Start 02.06.2022 16:40
Ende 02.06.2022 18:10
Start: 16.06.2022 16:40
Ende: 16.06.2022 20:00
Start: 23.06.2022 16:40
Ende: 23.06.2022 18:10
Start: 30.06.2022 16:40
Ende: 30.06.2022 20:00
Start: 07.07.2022 16:40
Ende: 07.07.2022 18:10
Start: 14.07.2022 16:40
Ende: 14.07.2022 20:00
Wo? GER 37/H
Bergstraße 53
01069 Dresden
Format Veranstaltung
Zielgruppe Hochschule, informelles/non-formales Lernen
Themen Globale Umweltveränderungen und Klimaschutz, Menschenwürdige Arbeit, Wirtschaft, Postwachstum, Themenübergreifend
Region Dresden
Anfragen

Veranstalter

tuuwi - TU Umweltinitiative

George-Bähr-Str. 1eStuRa-Baracke, Zimmer 1301069Dresden

Anbieterprofil