Deutsch

Kindheit und Schule in aller Welt

Welche Wünsche, Ängste, Träume haben die Kinder dieser Welt? Diesen Fragen widmet sich der Dokumentarfilm “Nicht ohne uns” (2016). Die Schüler*innen lernen dabei 16 Kinder aus 15 verschiedenen Ländern kennen und begleiten sie auf ihrem Weg zur Schule. Unterwegs sprechen sie über ihren Alltag, ihre Hoffnungen und Ziele. Sie wollen ihre Zukunft selbst gestalten, die Welt verbessern, aber bangen auch um ihre Heimat, die durch Umweltschäden wie Wasserverschmutzung, Radioaktivität, Brandrodung oder den Klimawandel bedroht sind.

Anbieter-Info

Tierra - Eine Welt e.V.
Obermarkt 23
02826 Görlitz
Telefon: 035818799449
Anprechpartner/-in:
Herr Stefan Lorenscheit

Menschen auf der Flucht

Warum verlassen Menschen ihre Heimat, ihre Familie, um sich auf eine oft beschwerliche und gefährliche Reise ins Ungewisse zu begeben? Aufbauend auf dem Wissen, den Vorstellungen und Meinungen, die die Schüler*innen in die Veranstaltung mitbringen, möchten wir Ursachen, Fluchtwege und die Situation Geflüchteter in den Ankunftsländern sichtbar machen. Ebenso diskutieren wir, wie ein respektvolles Miteinander gelingen kann.

Anbieter-Info

Tierra - Eine Welt e.V.
Obermarkt 23
02826 Görlitz
Telefon: 035818799449
Anprechpartner/-in:
Herr Stefan Lorenscheit

Fake News vs. Klimawandel - Über das Erkennen und Entlarven von Falschmeldungen

Die Beurteilung von Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt macht besonders Jugendlichen häufig Probleme. Auf verschiedensten Mediankanälen werden wir heutzutage mit Neuigkeiten, Nachrichten, Eilmedlungen überhäuft. Vor allem Onlinemedien genießen einen hohen Grad an Relevanz im Alltag vieler Jugendlichen und zählen neben dem Fernsehen zu den wichtigsten Informationsquellen.

Rezeptideen für Workshop Palmöl

Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmer*innen den engen Zusammenhang zwischen dem eigenen Konsumverhalten und der massiven Regenwaldzerstörung für billiges Palmöl zu verdeutlichen. Mit einfachen Rezepten und wenigen Zutaten werden Produkte selber hergestellt, die im Supermarkt sonst häufig nur mit Palmöl zu finden sind. Dadurch soll bei den Teilnehmer*innen ein bewussteres Konsumverhalten angeregt werden, um den Regenwald und seine Bewohner zu schützen.

Umweltfreundlich mobil - Lehrerheft

Die Handreichung für Lehrkräfte enthält methodische Hinweise und Hintergrundinformationen zum Arbeitsheft "Umweltfreundlich mobil" für Schülerinnen und Schüler. Das Schülerheft umfasst 56 Seiten. Themen sind unter anderem der mobile Fußabdruck, Lärm und Schadstoffe infolge von Verkehr, nachhaltig verreisen und die Frage, wie künftig Mobilität in den Städten aussehen soll.

Umweltfreundlich mobil

Das Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler "Umweltfreundlich mobil" umfasst 56 Seiten. Themen sind unter anderem der mobile Fußabdruck, Lärm und Schadstoffe infolge von Verkehr, nachhaltig verreisen und die Frage, wie künftig Mobilität in den Städten aussehen soll. Es ist nach den Kriterien der Bildung für nachhaltige Entwicklung konzipiert.

Gruppenarbeit Palmöl

Ziel der Gruppenarbeit ist es, den Teilnehmern die komplexe Problematik des zunehmenden Einsatzes von Palmöl aufzuzeigen und praktische Anreize zu geben, im Alltag die Verwendung von Palmöl zu reduzieren. Mit der Veranstaltung soll Folgendes erreicht werden:

- Wissensvermittlung über die Produktion und den Einsatz von Palmöl sowie die Folgen des Palmölanbaus für Mensch, Natur und Klima
- Zielgerichtetes Erarbeiten und prägnantes Darstellen von Fakten in kurzen Vorträgen
- Ableiten eigener Handlungsmaximen

Bildung für nachhaltige Entwicklung Sachsen - Unterrichtsbeispiele Oberschule

Eine Broschüre mit 12 Themen von insgesamt 165, die bereits auf der Plattform verfügbar sind. Fertige Unterrichtsentwürfe mit Lehrplananbezug, zusätzlichen Materialien und Ideen zur Umsetzung.

Planspiel Palmöl Verbrauchersiegel

Ziel des Planspiels ist es, den Teilnehmern die komplexe Problematik des zunehmenden Einsatzes von Palmöl aufzuzeigen. Mit der Veranstaltung soll folgendes erreicht werden:

Reise einer Nachricht

Was wir über andere zu wissen glauben, ist oft eine Mischung aus Medieninhalten, Erzähltem (Sozialisierung) und eigenen Vorstellungen. Besonders wenn es um Fernwelten wie den Globalen Süden geht, nimmt dabei die Bedeutung von Medien zu. Wichtig ist daher, zu verstehen, wie Informationen bei der Übertragung verzerrt und verändert werden – und welchen Einfluss dies auf unsere Weltbilder und Denkweisen haben kann.