Was steckt hinter Muslim*innenfeindlichkeit?

In diesem Unterrichtsbeispiel lernen die Schüler*innen das Phänomen Muslimfeindlichkeit kennen. Sie entwickeln ein differenziertes Verständnis von Kultur und religiöser Zugehörigkeit, lernen die Wirkungen von stereotypen Zuschreibungen zu erkennen und eine eigene Position gegenüber muslimfeindlichen Äußerungen zu entwickeln.

Zeitbedarf: 4 UE (180 Min.)

Lehrplanbezug: OS Klasse 8, ETH, GK; Klasse 10, GE / GY Klasse 8, ETH; Klasse 10, GRW

Dieses Unterrichtsbeispiel wurde im Rahmen des Umsetzungsprojekts zum Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung für den Themenbereich „Vielfalt der Werte, Kulturen und Lebensverhältnisse“ erarbeitet. Eine Übersicht sowie Suchfunktion für alle Themenbereiche finden Sie auf der Übersichtsseite.

 

Quick-Info

Format Arbeitsmaterial
Bildungsbereich schulische Bildung, informelles/non-formales Lernen
Schulart
Oberschule 8, 10
Gymnasium 8, 10
Themen Konflikte, Frieden und Migration, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte
Anfragen

Anbieter-Info

Redaktionsteam / Fachstelle Globales Lernen & BNE

Weißeritzstraße 301067Dresden

Anbieterprofil