Jede*r hat das Recht auf ein Auto!

In diesem Unterrichtsbeispiel lesen die Schüler*innen gemeinsam den Text „Jeder hat das Recht auf ein Auto“ von Georg Bauernfeind, positionieren sich dazu und diskutieren unter verschiedenen Aspekten das Spannungsfeld zwischen Konsumbedürfnissen, ökologischen Grenzen und Verteilungsgerechtigkeit.

Zeitbedarf: 1 UE (45 Min.)

Dieses Unterrichtsbeispiel wurde im Rahmen des Umsetzungsprojekts zum Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung für den Themenbereich „Globalisierung von Wirtschaft und Arbeit“ erarbeitet. Eine Übersicht sowie Suchfunktion für alle Themenbereiche finden Sie auf der Übersichtsseite.

Quick-Info

Format Arbeitsmaterial
Bildungsbereich frühkindliche Bildung, schulische Bildung, informelles/non-formales Lernen
Schulart
Oberschule 5, 7, 8, 10
Gymnasium 5, 10, 11, 12
Themen Armut und Reichtum, Bezahlbare und saubere Energie, Globale Umweltveränderungen und Klimaschutz, Nachhaltiger Konsum und Produktion
Anfragen

Anbieter-Info

Redaktionsteam / Fachstelle Globales Lernen & BNE

Weißeritzstraße 301067Dresden

Anbieterprofil