Guten Appetit! – Religiöse und Säkulare Speisegebote

In diesem Unterrichtsbeispiel lernen die Schüler*innen unterschiedliche Speisegebote in den Religionen und nicht-religiöse Speiseregeln kennen. Sie können Gemeinsamkeiten zwischen verschiedenen religiösen Traditionen erkennen und an nichtreligiöse Traditionen anknüpfen. Sie lernen so, religiöse Vielfalt als Teil der Alltagsrealität in der Umgebung anzuerkennen und wertzuschätzen.

Zeitbedarf: 2 UE (90 Min.)

Lehrplanbezug: GS Klasse 3, ETH; Klasse 4, ETH

Dieses Unterrichtsbeispiel wurde im Rahmen des Umsetzungsprojekts zum Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung für den Themenbereich „Vielfalt der Werte, Kulturen und Lebensverhältnisse“ erarbeitet. Eine Übersicht sowie Suchfunktion für alle Themenbereiche finden Sie auf der Übersichtsseite.

Quick-Info

Format Arbeitsmaterial
Bildungsbereich frühkindliche Bildung, schulische Bildung, informelles/non-formales Lernen
Schulart
Grundschule 3, 4
Themen Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte
Anfragen

Anbieter-Info

Redaktionsteam / Fachstelle Globales Lernen & BNE

Weißeritzstraße 301067Dresden

Anbieterprofil