Gruppenarbeit Palmöl

Ziel der Gruppenarbeit ist es, den Teilnehmern die komplexe Problematik des zunehmenden Einsatzes von Palmöl aufzuzeigen und praktische Anreize zu geben, im Alltag die Verwendung von Palmöl zu reduzieren. Mit der Veranstaltung soll Folgendes erreicht werden:

– Wissensvermittlung über die Produktion und den Einsatz von Palmöl sowie die Folgen des Palmölanbaus für Mensch, Natur und Klima
– Zielgerichtetes Erarbeiten und prägnantes Darstellen von Fakten in kurzen Vorträgen
– Ableiten eigener Handlungsmaximen

Die Teilnehmer werden in sechs Gruppen eingeteilt und erarbeiten sich verschiedene Themengebiete zum Thema Palmöl. Anhand von konkreten Aufgabenstellungen und dem dazugehörigen Informationsmaterial arbeiten die Schüler Kurzvorträge aus, um sich die Ergebnisse gegenseitig vorzustellen. Anschließend an die Vorträge sollten in der Klasse offen gebliebene Fragen beantwortet und problematische Aspekte diskutiert werden.

Um praktische Anreize zu setzen, wie das eigene Konsumverhalten nachhaltiger gestaltet werden kann, könnte mit den Schülern zusammen eine palmölfreie Schokocreme hergestellt werden. Außerdem kann das neu gewonnene Wissen über Palmöl in Supermarktprodukten in einem Lebensmittelgeschäft praktisch angewendet werden. In sechs verschiedenen Gruppen werden dabei verschiedene Produktgruppen unter die Lupe genommen. Abschließend kann die Schokocreme verkostet werden und dabei Handlungsmaximen zum Gestalten eines nachhaltigen Alltags zum Schutz des Regenwaldes besprochen werden.   

Quick-Info

Format Arbeitsmaterial
Zielgruppe
außerschulischer Kontext Jugendliche
Klassen
Oberschule 6, 7, 8, 9
Gymnasium 6, 7, 8, 9
Themen Biodiversität, Wald und Boden, Globale Umweltveränderungen und Klimaschutz, Menschenwürdige Arbeit, Wirtschaft, Postwachstum, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte
Anfragen

Anbieter-Info

Orang-Utans in Not e.V.

Deutscher Platz 604103Leipzig

Anbieterprofil