Alle haben Rechte!

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen von 1948 spricht jedem Menschen u. a. das Recht auf Freiheit, Gerechtigkeit, Frieden, Würde und Gleichberechtigung zu. Seit 2010 gilt auch der Zugang zu sauberem Trinkwasser als Menschenrecht.

In der Veranstaltung lernen die Teilnehmenden diese Rechte kennen und bewerten ihren aktuellen Stand in verschiedenen Ländern. Außerdem erarbeiten sie eigene Möglichkeiten zur Förderung ihrer Umsetzung.

Die Veranstaltung informiert über die Entstehung, den Inhalt und die Bedeutung von Kinder- und Menschenrechten. Die Teilnehmenden erarbeiten die Unterschiede zwischen Wünschen und Rechten von Kindern und werden zu eigenem Engagement für die Umsetzung derselben angeregt.

Der ausleihbare Kinderrechtskoffer bietet hierfür vielfältige didaktische Arbeitsmethoden. Ergänzend kann zudem auch das ebenfalls ausleihbare Schicksalsrad eingesetzt werden.

Menschenwürdige Arbeitsbedingungen sind noch lange keine Selbstverständlichgkeit in der globalen Wirtschaft. Zwangsarbeit, Kinderarbeit und Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf sind nur einige der Missstände. Staaten sind dazu verpflichtet, die Menschenrechte zu achten, zu schützen und aktiv zu fördern. Unabhängig von der Schutzpflicht der Staaten sind auch die Unternehmen dazu verpflichtet, die Menschenrechte zu wahren.

Eine saubere und gesunde Umwelt ist grundlegend für das menschliche Leben. Umweltzerstörung ist oft mit der Verletzung von Menschenrechten verbunden. Zum Beispiel werden durch die Abholzung der Wälder die Rechte der lokalen Bevölkerungen oft systematisch untergraben.Der Schutz der Umwelt geht deshalb einher mit der Wahrung der Menschenrechte.

Das Recht auf Arbeit, auf Gesundheit und bildungsoziale Sicherheit sowie Schutz von Familie, Mutterschaft und Kindern sind nur einige der Menschenrechte, die jedem Menschen von Geburt an zustehen. Und doch werden diese Rechte oft missachtet. Eine Verständigung in Menschenrechtsfragen über kulturelle Grenzen hinweg ist angesichts einer Welt, die immer vernetzter und damit kleiner wird, letztlich überlebensnotwendig.

Quick-Info

Format außerschulischer Lernort, Projekttage/-Wochen
Zielgruppe
außerschulischer Kontext Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senior*innen
schulische Einrichtung Kita/Hort, Grundschule, Oberschule, Gymnasium, Berufsbildende Schule, Förderschule
Klassen
Grundschule 1, 2, 3, 4
Oberschule 5, 6, 7, 8, 9, 10
Gymnasium 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12
Themen Armut und Reichtum, Bildung, Konflikte, Frieden und Migration, Menschenwürdige Arbeit, Wirtschaft, Postwachstum, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte
Kosten je nach Dauer 3,- bis 5,- €/ TN
Dauer ab 2 Stunden
Anfragen

Anbieter-Info

aha - anders handeln e.V.

Kreuzstr. 7 (4. Etage)01067 Dresden

Anbieterprofil

Verfügbar in den Landkreisen:

  • Dresden
  • Meißen
  • Mittelsachsen