WOCHENEND-FORTBILDUNG „ANTI-RASSISMUS UND IDENTITÄT“ – GRUNDLAGENTRAINING FÜR AKTIVE IN DER ENTWICKLUNGSPOLITIK

Im Anti-Rassismus-Training bekommen die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, die Mechanismen des Rassismus zu entdecken und Wege zu einer Verringerung des Rassismus zu finden. Der BER lädt Mitglieder der deutschen Mehrheitsgesellschaft ein, über Prägungen und Verhalten zu reflektieren, die Geschichte und die Wirkungsweise des Rassismus auch in der Entwicklungspolitik näher kennen zu lernen. Das Training will Erkenntnis stärken, den Kontakt zum eigenen Ich verstärken und stellt letztendlich die Frage: Wie kann ich wirkungsvoll etwas gegen Rassismus unternehmen? Die Seminarleitung haben Austen P. Brandt und Maria Leue.

Unkostenbeitrag: 110 EUR (für Mitarbeiter*innen von BER-Mitgliedsgruppen), 150 EUR für Nicht-Mitglieder: Enthalten sind Übernachtung in Doppelzimmern und vegetarische Verpflegung, nicht aber die Anfahrt. Eine durchgehende Teilnahme an allen drei Seminartagen und die Übernachtung im Tagungshotel sind unbedingt erforderlich.

Anmelden unter projekt@eineweltstadt.berlin

Quick-Info

Wo? wannseeFORUM Berlin
Format Fortbildung
Zielgruppe informelles/non-formales Lernen
Themen Postkolonialismus / Anti-Bias, Themenübergreifend, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte
Region außerhalb Sachsen
Anfragen

Veranstalter

BERLINER ENTWICKLUNGSPOLITISCHER RATSCHLAG (BER)

Am Sudhaus 2
12053 Berlin

Anbieter-Website