Online-Workshop: Faire IT

Wie viel wissen wir über unser Handy? Wie lange nutzen wir es im Durchschnitt und wie entsorgen wir es? Zu Beginn des Workshops wollen wir unser eigenes Nutzungsverhalten zu diesen und anderen Fragen unter die Lupe nehmen.

Von hier aus werden wir uns den ökonomischen, ökologischen und sozialen Folgen der Handyherstellung widmen. Die globalisierten Wertschöpfungsketten führen dazu, dass Produkte bereits mehrere Hunderttausende von Kilometern gereist sind, bevor sie bei uns in den Läden landen. Wer profitiert in diesem Prozess an welcher Stelle? Wie steht es um Verdienste im Globalen Süden im Vergleich zu denen im Globalen Norden?

In dem Workshop wollen wir unsere Handys auseinander nehmen: Welche Rohstoffe kommen woher und wie wurden sie abgebaut? Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass deren Abbau schwere ökologische Folgen mit sich bringen kann – sei es durch die Sprengung von Bergen, die Rodung von Wäldern oder die Verschmutzung des Grundwassers. Diese Folgen sollen genauer beleuchtet werden.

Welche Menschen sind wo auf der Welt am Aufbau unserer elektronischen Geräte beteiligt? Auch hierauf werden wir genauer eingehen.

Das Team vom Sukuma Award versteht sich nicht als Expert*innen in diesem Themenbereich, aber freut sich darauf, durch diesen Workshop erste Anstöße zu geben und die Teilnehmenden dazu zu motivieren, sich weiter und intensiver mit dem Thema auseinander zu setzen.

Anmeldung per E-Mail an award@sukuma.net

Quick-Info

Wo? Onlineveranstaltung
Format Veranstaltung
Zielgruppe Jugendliche, Erwachsene, Senior*innen
Themen Bezahlbare und saubere Energie, Konflikte, Frieden und Migration, Menschenwürdige Arbeit, Wirtschaft, Postwachstum, Neue Technologien und Infrastruktur
Anfragen