KÜCHE FÜR ALLE: WAS IST SOLIDARISCHE LANDWIRTSCHAFT?

Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi) gilt als eine alternative Form der Landwirtschaft und wird bereits an vielen Orten der Welt gelebt. Doch was genau ist Solidarische Landwirtschaft? Welche Rolle spielt sie in Zeiten von Umbrüchen für die globale sowie regionale Landwirtschaftspolitik? Ist sie mehr als ein Nischenphänomen? Wie kann man sich beteiligen oder selbst eine Solidarische Landwirtschaft aufbauen?

Nach einem kurzen Referat zu diesen Fragen möchten wir bei leckerem Eintopf und Zutaten aus Solidarischer Landwirtschaft miteinander ins Gespräch kommen.

Referent*innen sind:
Karl Giesecke, Gründer der Gemüsekooperative Rote Beete (e.G.), nebenberuflich Berater für Solidarische Landwirtschaft und Mitglied der SoLaWi-Regionalgruppe Thüringen-Sachsen.
Sabrina Gerdes, Allmende Taucha e.V.

Kooperationspartner: Netzwerk für Demokratische Kultur e.V., Wurzen

Für Rückfragen steht Ihnen die Koordinationsstelle der SEBIT gerne zur Verfügung.

Tel: 0351/43837872
E-Mail: sebit@aha-bildung.de

Quick-Info

Start 23.11.2022 18:00
Ende 23.11.2022 20:30
Wo? Netzwerk für Demokratische Kultur
Domplatz 5
Raum 5
04808 Wurzen
Format Veranstaltung
Zielgruppe informelles/non-formales Lernen
Themen Armut und Reichtum, Biodiversität, Wald und Boden, Gesundheit und Wohlergehen, Globale Umweltveränderungen und Klimaschutz
Region Leipzig
Anfragen