Faire Fans: Merchandise im deutschen Vereinsfußball und die Eine Welt-Arbeit

Die Fußballbundesliga organisiert eine Branche mit Milliardenumsätzen. Diese Umsätze machen die Vereine zu einem nicht unwesentlichen Anteil mit dem Verkauf von Merchandise-Artikeln. Klassiker wie der Fanschal, Must-Haves wie das Trikot, Kaffeebecher, Kugelschreiber, Schlüsselanhänger, Bettwäsche, Hundeleine… es gibt praktisch nichts, was es nicht auch in Vereinsfarben gäbe.

Doch wo und unter welchen Bedingungen wird die Ausstattung der Fankurve produziert? Dieser Frage werden sich Fans und Vereine zunehmend bewusst. Wie stellen sie sich diesem Thema und ihrer Verantwortung?

Wir gehen dem nach, fragen und diskutieren:  Welchen Beitrag zum Fairen Handel können sich die Profivereine leisten? Was sind Chancen und Herausforderungen dabei, die Merchandise-Produktpalette fair und nachhaltig zu gestalten? Was denkt die Branche über das bevorstehende Lieferkettengesetz?

Die Veranstaltung wird organisiert von der Arbeitsgemeinschaft der Eine-Welt-Landesnetzwerke in Deutschland (agl) e.V. in Kooperation mit der Kampagne „Sport handelt fair!“.

Es wird um eine vorherige Anmeldung zur Online-Veranstaltung gebeten. Mehr Infos gibt es unter https://agl-einewelt.de/termin/faire-fans/.

Quick-Info

Start 28.10.2020 17:00
Ende 28.10.2020 19:00
Wo? Onlineveranstaltung
Format Veranstaltung
Zielgruppe Erwachsene, Senior*innen
Themen Menschenwürdige Arbeit, Wirtschaft, Postwachstum, Nachhaltiger Konsum und Produktion
Anfragen

Veranstalter

Arbeitsgemeinschaft der Eine-Welt-Landesnetzwerke in Deutschland (agl) e.V.

Am Sudhaus 2
12053 Berlin

Anbieter-Website