Diversität und Inklusion in Schulpartnerschaften mitdenken – Soziale Ungleichheiten verringern (SDG 10)

Das Thema Diversität wird oft unter dem Blickwinkel der Differenz betrachtet, aber zu selten werden dabei globale soziale Hierarchien in den Blick genommen. Das zehnte Ziel der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG 10) steht für das Verringern globaler sozialer Ungleichheiten. Diese Veranstaltung versucht, die Verbindung zwischen Vielfalt, Diskriminierung, Inklusion und sozialen Ungleichheiten zu beleuchten. Einige der Fragen, die wir beantworten werden sind: Was ist intersektionale Diskriminierung? Wie wirken sich systemische Ungleichheiten auf Vielfalt aus? Wie lässt sich institutionelle Diskriminierung erkennen und bekämpfen? Warum sind solche Konzepte für Schulpartnerschaften besonders relevant?

Referentin ist Emilia Roig, Politikwissenschaftlerin sowie Gründerin und Geschäftsführerin des Center for Intersectional Justice.

Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 19.Mai 2021 (zur Anmeldung geht’s hier).

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der BNE-Wochen statt. Diese bilden den Auftakt des UNESCO-Programms „BNE 2030“ in Deutschland und sind Teil des Rahmenprogramms der UNESCO-Weltkonferenz zu Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), die vom 17. bis 19. Mai 2021 in Berlin stattfindet.

Quick-Info

Wo? Onlineveranstaltung
Format Veranstaltung
Zielgruppe Erwachsene
Themen Bildung für alle, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte
Anfragen