Digitaler Praxistag: Grenzen verstehen – Vielfalt Raum geben im Museum

Diese Tagesveranstaltung richtet sich an Museumspädagog*innen und Referent*innen aus der non-formalen Bildungsarbeit und beschäftigt sich mit der Frage, auf welche Art und Weise Perspektivenvielfalt in der Bildungs- und Vermittlungsarbeit im Museum umgesetzt werden kann.

Auf ein Eingangsreferat von Kübra Gümüsay zum „Museum der Sprache“ folgen einzelne Workshops, die sich am Beispiel von drei Museen (Eisenkunstgussmuseum Büdelsdorf, Jüdisches Museum Rendsburg, Schloss Gottorf in Schleswig) damit auseinandersetzen, wie zu dem bereits vor Ort Präsentierten weitere Perspektiven und Positionen bereichernd eingebunden werden können. Als Referent*innen konnten dafür Thekla Koch, Dr. Keith Hamaimbo, Mirjam Gläser, Hannimari Jokinen und Dr. Ingo Borges gewonnen werden.

Der digitale Praxistag wird organisiert vom Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI) und der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, es wird jedoch um Anmeldung bis Montag, 2. November, gebeten. Interessierte können sich wahlweise für die Keynote und einen der Workshops anmelden
oder auch an allen Workshops teilnehmen.

 

Weitere Informationen und Anmeldung bei Nicole Gifhorn: nicole.gifhorn@landesmuseen.sh oder (0151) 21753715.

Datei ansehen [3 MB]

Quick-Info

Start 09.11.2020 10:00
Ende 09.11.2020 17:30
Wo? Onlineveranstaltung
Format Veranstaltung
Zielgruppe Erwachsene
Themen Bildung, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte
Anfragen

Veranstalter

Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI)

Sophienblatt 100
24114 Kiel

Anbieter-Website