Das Fieber

„Das Fieber“ / Österreich / 2019 / Regie: Katharina Weingartner / Sprache: Englisch, Luganda, Luo, Mandarin (OmdU)

Malaria hat mehr Menschen getötet als alle Krankheiten und Kriege dieser Erde zusammen. Nun brachte Covid-19 die Welt zum Stillstand, aber der Malaria-Parasit wütet unbeachtet weiter. Als Folge des globalen Lockdowns wird er südlich der Sahara dieses Jahr eine Million Menschen töten – doppelt so viele wie sonst Jahr für Jahr. Black Lives Don’t Matter?

Der Film „Das Fieber“ verweigert den ewig gleichen Blick auf afrikanisches „Leid“ und zeigt den Kampf gegen Malaria in Ostafrika als Fallstudie kolonialer Unterwerfung, Profitgier und mutiger Selbstbestimmung dreier ostafrikanischer Protagonist*innen. Ihre Arbeit an lokalen Lösungen könnte Millionen Menschenleben retten – vor Malaria und vielleicht vor anderen globalen Pandemien.

Im Anschluss führen wir ein Gespräch mit Margaret Nakato. Frau Nakato ist Koordinatorin des „Katosi Women Development Trust“ in Kampala (Uganda) und engagiert sich schon seit vielen Jahren in Ostafrika im Kampf gegen Krankheiten und Armut.

Eintritt: 6 Euro – Einlass nur gemäß 3-G-Regel

Ticketreservierung: tickets@moveit-festival.de

Kooperationspartner: akifra e.V. im Rahmen des MOVE IT! Filmfestivals für Menschenrechte und Entwicklung sowie archeNova e.V.

 

Für Rückfragen steht Ihnen die Koordinationsstelle der SEBIT gerne zur Verfügung.
Tel: 0351/43837872
E-Mail: sebit@aha-bildung.de

Quick-Info

Wo? Thalia (Kino)
Görlitzer Straße 6
01099 Dresden
Format Veranstaltung
Zielgruppe Jugendliche, Erwachsene, Senior*innen
Themen Armut und Reichtum, Gesundheit und Wohlergehen, Postkolonialismus / Anti-Bias, Wasser und Sanitärversorgung, Weltpolitik, internationale Zusammenarbeit
Region Dresden
Anfragen