BNE-Treff am 06. Dezember: BNE in Schulen – Beispiele aus Dresden

Schwerpunkt zum nächsten BNE-Treff ist:

„BNE in Schulen – Beispiele aus Dresden“

Wann?
Montag, 06. Dezember 2021 // 18-20 Uhr, Online

mit Voranmeldung!!!:
Melden Sie sich bitte bis 03. Dezember 2021 über multiplikatorinnen-angebote@cambio-aktionswerkstatt.de an.

Wo?
Online über: https://arlberg.fairteaching.net/b/tse-njw-6ce

Impulsgeber*innen:
Louise Steinbach, BNE-Beauftragte am Marie-Curie-Gymnasium:

Als Mitglied des internationalen Netzwerks der UNESCO-Projektschulen
legt die Schulgemeinschaft gemäß dem Grundsatz „Global denken, lokal handeln“
einen besonderen Fokus auf die Verankerung von BNE-Themen im Schulalltag.
Für unsere Schüler:innen spielt diese Frage eine zentrale, zukunftsbestimmende Rolle weit über die
Unterrichtsthemen laut Lehrplan hinaus. Als verantwortliche Lehrerin für die Koordination der BNE-
Aktivitäten am Marie-Curie-Gymnasium möchte ich einen Einblick in unsere aktuellen sowie geplanten Ideen
und Projekte geben, derzeitige Möglichkeiten und Grenzen aufzeigen, aber auch im konstruktiven Austausch
mit BNE-Interessierten visionär in die Zukunft schauen.Einen guten Einblick vorab gewährt auch unsere Homepage: https://mcg-dresden.de

und

Hartmut von Skrbensky, Fachlehrer an Semper-Oberschule Dresden:

Die Semper Oberschule ist eine Schule im Herzen der Dresdner Neustadt und
wir konnten in diesem Jahr als Klimaschule ausgezeichnet werden. Bildung für nachhaltige
Erziehung ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Schulprogrammarbeit. Den Begriff der
Nachhaltigkeit fassen wir etwas weiter, indem wir versuchen den nachhaltigen Umgang mit
unseren Ressourcen mit der Demokratieentwicklung zu verbinden.
Ideen für eine nachhaltige Entwicklung unserer Schule haben wir gemeinsam, im Rahmen eines
Schulwettbewerbes zum Thema „Wir als Klimaschule“, entwickelt. Gemäß dem Grundsatz, dass nichts
nachhaltiger prägt als eigene Erfahrung, bemühen wir uns,
den Schülerinnen und Schülern das Sammeln eben dieser wichtigen Erfahrungen zu ermöglichen.

Was?
Wie können wir Nachhaltigkeit in der Schule verankern? Gemeinsam diskutieren wir mit den Lehrkräften das
Konzept des Whole Instition Approaches und über die Beteilung und Motivation des Schulpersonals,
Schüler:innen und Eltern für eine nachhaltige Schulentwicklung. Welche Strategien werden in der Schule
verfolgt? Welche Stolpersteine oder Herausforderungen treten ein? Was gelingt gut und was nicht?
Gemeinsam sammeln wir die Ideen, wie wir durch Bildung für nachhaltige Entwicklung
unsere Bildungseinrichtungen, unseren Stadtteil, unsere Stadt und unsere Welt
nachhaltiger und gerechter gestalten können.

Was ist der BNE-Treff?
Jeden ersten Montag im Monat bieten wir einen offenen Informations-, Austausch- und Vernetzungsabend
für Pädagog:innen, Studierende, Schüler:innen, Projektkoordinator:innen und alle Interessierten am Thema
Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) & Globales Lernen an.
Dazu wollen wir einen Raum eröffnen, in dem Erfahrungen, Ideen, Wissen, aber auch Frust zu kritischer und
transformativer Bildungsarbeit geteilt werden können.
Der Treff ist partizipativ gestaltet: Gemeinsam suchen wir uns einmal im Jahr Themen aus, die anhand eines
kurzen Inputs bei den jeweiligen monatlichen Treffen vorgestellt und diskutiert werden können. Am Ende jedes Treffs gibt es kurz Zeit für spontane Themen, Termine und Fragen…

– kostenlos –
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag
beschlossenen Haushalt, durch das Stadtbezirksamt Neustadt der Landeshauptstadt Dresden und durch
ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des BMZ.

Quick-Info

Wo? Onlineveranstaltung
Format Veranstaltung
Zielgruppe Jugendliche, Erwachsene, Senior*innen
Themen Bildung für alle, BNE/GL strukturell verankern, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte
Anfragen

Veranstalter

CAMBIO e.V. - Aktionswerkstatt für Umweltschutz und Menschenrechte

Schützengasse 1801067Dresden

Anbieterprofil