BNE-Treff 5.Dezember 2022

Schulen stehen heute vor der Verantwortung, Kindern und Jugendlichen die notwendigen Kompetenzen zu vermitteln, damit sie ihre eigene Rolle in der Weltgesellschaft reflektieren, komplexe globale Entwicklungen verstehen und daraus nachhaltige Wege des Denkens und Handelns ableiten können. Wie kann dieses Ziel an Schulen inhaltlich und organisatorisch im Sinne des Whole School Approachs erreicht werden?

Auf dem BNE-Treff am 5. Dezember steht der Austausch über diese Frage im Fokus. Das EPIZ wird anfangs ihr Schulentwicklungsprogramm Faire Schule des EPIZ vorstellen. Es unterstützt Schulen bei der Entwicklung von Perspektiven globaler Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit im Schulprofil und ermutigt zugleich Kinder und Jugendliche in Bildungs- und Teilhabeprozessen, sich an der Entwicklung einer fairen Schule und zukunftsfähigen Gesellschaft zu beteiligen. Es besteht im Anschluss die Möglichkeit, eigene Ideen und Projekte aus der Perspektive von Schule als einer lernenden Institution zu diskutieren.

Matthias Schwerendt arbeitet seit März 2019 bei EPIZ – Zentrum für Globales Lernen und koordiniert das Faire Schule Programm.

https://www.faire-schule.eu/


Snacks und Getränke stehen bereit. Falls ihr Kinderbetreuung oder eine:n Übersetzer:in benötigt, gebt bitte möglichst eine Woche vorher Bescheid.

Der BNE-Treff wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts und gefördert von Stiftung Umverteilen, Katholischer Fonds, Vegeterra Stiftung.

Kooperationspartner ist der ENS e.V..

Quick-Info

Wo? Semper Oberschule Dresden
Jordanstraße 7
01099 Dresden
Format Veranstaltung
Zielgruppe schulische Bildung, informelles/non-formales Lernen
Themen Bildung für alle
Region Dresden
Anfragen

Veranstalter

CAMBIO e.V. - Aktionswerkstatt für Umweltschutz und Menschenrechte

Schützengasse 1801067Dresden

Anbieterprofil