10 Jahre Arabellion – Versuch einer Zwischenbilanz

Als im Dezember 2010 der tunesische Gemüsehändler Mohamed Bouazizi sich selbst anzündete, um gegen seine wirtschaftliche und soziale Lage zu protestieren, löste dies nicht nur in Tunesien, sondern in vielen arabischen Ländern Proteste, Aufstände und revolutionäre Prozesse aus. Die Arabellion – besser bekannt als „Arabischer Frühling“ – war geboren. Mancherorts brachte sie Machtwechsel hervor, anderswo mündete sie in Gewalt und Bürgerkrieg.

Zehn Jahre nach Beginn der Arabellion soll der Versuch einer Zwischenbilanz unternommen werden. Was hat sich in den vergangenen zehn Jahren getan? In welche Richtungen haben sich die Länder der Region entwickelt? Sind die mit der Arabellion verbundenen Hoffnungen auf politischen, sozialen und wirtschaftlichen Wandel in vielen Ländern Nordafrikas und des Nahen Ostens zerstoben, oder ist diese Diagnose eher das Ergebnis eines westlich einfärbten Blicks auf die Region? Setzen sich Prozesse des Wandels stattdessen weiter fort und was sind ihre Zukunftsperspektiven?

Diese Fragen und sicherlich noch viele mehr werden wir in der Veranstaltung zusammen mit unserem Experten – Thomas von der Osten-Sacken – erörtern. Herr von der Osten-Sacken ist Geschäftsführer der Hilfsorganisation Wadi e.V., Verband für Krisenhilfe und solidarische Entwicklungszusammenarbeit und bereist seit über 20 Jahren regelmäßig die Region. Er ist freier Publizist und schreibt u.a. für die Jungle World und Die Welt.

Kooperationspartner: Evangelische Akademie Sachsen

Moderation:

Christoph Boosen, Sächsische Entwicklungspolitische Bildungstage (SEBIT), Dr. Julia Gerlach, Evangelische Akademie Sachsen

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich bei Kerstin Dreyer unter akademie@evlks.de an.

Die Online-Veranstaltung wird mittels der Videokonferenzsoftware Zoom durchgeführt. Sie können Zoom vorab auf Ihrem Gerät testen. Den Zugangslink übersenden wir Ihnen kurz vor dem Termin per E-Mail. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns.

Für Rückfragen steht Ihnen die Koordinationsstelle der SEBIT gerne zur Verfügung.
Tel: 0351/43837872
E-Mail: sebit@aha-bildung.de

Quick-Info

Wo? Onlineveranstaltung
Format Veranstaltung
Zielgruppe Jugendliche, Erwachsene, Senior*innen
Themen Geschlechtergerechtigkeit, Konflikte, Frieden und Migration, Postkolonialismus / Anti-Bias, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte, Weltpolitik, internationale Zusammenarbeit
Anfragen