Sharing List & Tauschtisch

Möchtest du einen Raclette Abend mit Freunden machen, hast aber kein Raclette Set? Aber extra dafür eins kaufen? Vielleicht gibt es ja jemanden auf deiner Arbeit oder in deinem Wohnhaus, der dir für diesen Abend seins ausleihen kann. Bist du vielleicht begeisterter Outdoor Sportler und könntest deine Isomatte oder dein Zelt mal jemandem verleihen, der nur einmal übers Wochenende wegfährt. Hast du etwas geschenkt bekommen, was du nicht wirklich brauchst oder magst, oder nur ganz selten benutzt? Vielleicht wäre das ja etwas für die Sharing List?

Auf einer Sharing List, kann jeder Gegenstände eintragen, die er nur selten benutzt, aber zuhause rumstehen hat. Mithilfe der Liste, könnt ihr ganz leicht von Leuten aus eurer Umgebung Gegenstände aus- und verleihen!

Und hast du schon einmal von einem Tauschtisch gehört? Tauschtische oder Tauschecken gibt es oft in Studentenwohnheimen, im Stadtteil Eimsbüttel in Hamburg gibt es sogar ein ganzes Tauschhaus. Hier kannst du Gegenstände abgeben, die du, weil du zum Beispiel in eine kleinere Wohnung ziehst, loswerden willst. Auf Tauschtischen, kannst du Gegenstände, die du nicht mehr benötigst einfach an jemand anderen verschenken. Ich habe dort schon oft Kleidung oder Küchengeräte wie zum Beispiel Wasserkocher gesehen.

Achtung: Die Gegenstände sollten alle noch funktionieren oder in einem guten Zustand sein. Ab und zu sollte jemand den Tisch ausmisten!

Sprich das Thema doch einfach mal auf der nächsten Teamsitzung oder Hausversammlung an. Vielleicht finden deine Arbeitskollegen oder Nachbarn die Idee gut und ihr findet einen Platz um eine Sharing List aufzuhängen oder sogar eine Tauschecke einzurichten.

Hier der Artikel zur Idee in Eimsbüttel: https://www.eimsbuetteler-nachrichten.de/tauschtisch-wird-zu-tauschhaus/