TRENDIGER LIFESTYLE ODER ALTE INDISCHE TRADITIONEN? Kulturelle Aneignung am Beispiel hinduistischer und buddhistischer Traditionen

Das postkoloniale Konzept der kulturellen Aneignung wird thematisiert. Anhand konkreter, populärer Beispiele wie Yoga, Ayurveda oder dem Holi-Festival werden den Schüler*innen ihre religiösen und kulturellen Bedeutungen im Kontext ihrer westlichen Abwandlungen demonstriert.

Zeitbedarf: 3 UE (120 min.)

Lehrplanbezug: OS, Klasse 9, ETH / GY, Klasse 9, ETH / FOS, Klasse 11/12, ETH

Dieses Unterrichtsbeispiel wurde im Rahmen des Umsetzungsprojekts zum Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung für den Themenbereich „Globalisierung religiöser und ethischer Leitbilder“ erarbeitet. Eine Übersicht sowie Suchfunktion für alle Themenbereiche finden Sie auf der Übersichtsseite.

Quick-Info

Format Arbeitsmaterial
Bildungsbereich schulische Bildung, Berufliche Bildung
Schulart
Oberschule 9
Gymnasium 9
berufsbildende Schule 11, 12
Themen Postkolonialismus / Anti-Bias, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte, Weltpolitik, internationale Zusammenarbeit
Anfragen

Anbieter-Info

Redaktionsteam / Fachstelle Globales Lernen & BNE

Weißeritzstraße 301067Dresden

Anbieterprofil