Abgehängt: ein Privilegien-Spiel

In diesem Unterrichtsbeispiel erwerben die Schüler*innen Wissen über soziale Teilhabe- und Ausschlussmechanismen und visualisieren diese im Raum. Es wird anschaulich erklärt, welche sozialen Voraussetzungen für gut bezahlte Arbeit, Schul- und Hochschulbildung, sichere Wohnverhältnisse und kulturelle Teilhabe nötig sind. Die Methode fördert die Empathie mit sozial benachteiligten Menschen und regt zu einer solidarischen Haltung an. Zudem werden Lebensläufe unterschiedlicher Menschen in verschiedenen Regionen der Welt vorgestellt und miteinander verglichen. Es wird deutlich, dass es nicht nur zwischen Weltregionen, sondern auch innerhalb von einzelnen Ländern große Ungleichheiten gibt.

Zeitbedarf: 1 UE (ca. 30 Min.)

Dieses Unterrichtsbeispiel entstand im Rahmen des Umsetzungsprojekts zum Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung. Alle Unterrichtsbeispiele finden Sie auf der Themenseite.

Quick-Info

Format Arbeitsmaterial
Zielgruppe
außerschulischer Kontext Jugendliche, Erwachsene
schulische Einrichtung Oberschule, Gymnasium
Klassen
Oberschule 7
Gymnasium 7
Themen Armut und Reichtum, Konflikte, Frieden und Migration, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte
Anfragen

Anbieter-Info

Redaktionsteam / Fachstelle Globales Lernen & BNE

Weißeritzstraße 301067Dresden

Anbieterprofil