Multiplizieren international

Diese Unterrichtseinheit behandelt verschiedene Arten und Weisen, in anderen Ländern zu multiplizieren. In Kleingruppen erarbeiten sich die Schüler*innen drei unterschiedliche Methoden zu Multiplizieren und präsentieren diese. Sie lernen so verschiedene internationale Rechenweisen kennen, die eine Vielzahl an Menschen tagtäglich nutzt oder in der Vergangenheit genutzt haben. Sie erfahren somit, dass es auch in der Mathematik globale Unterschiede gibt und hinterfragen das Wissen, welches als selbstverständlich, allumfassend und objektiv in Europa gelehrt wird.

Zeitbedarf: 1-2 UE (70 Min.)

Dieses Unterrichtsbeispiel entstand im Rahmen des Umsetzungsprojekts zum Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung. Alle Unterrichtsbeispiele finden Sie auf der Themenseite.

Quick-Info

Format Arbeitsmaterial
Zielgruppe
außerschulischer Kontext Kinder, Jugendliche
schulische Einrichtung Oberschule, Gymnasium
Klassen
Oberschule 5
Gymnasium 5
Themen Bildung für alle, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte
Anfragen

Anbieter-Info

Redaktionsteam / Fachstelle Globales Lernen & BNE

Weißeritzstraße 301067Dresden

Anbieterprofil