KEEP COOL mobil

Spieler/innen übernehmen in KEEP COOL mobil die Führung globaler Metropolen: Sie entscheiden über den Pfad ihrer Wirtschaft, forschen gemeinsam und sehen sich zunehmenden Klimafolgen ausgesetzt. Ständiges Abwägen zwischen Handeln im Interesse der eigenen Stadt und den global-gemeinschaftlichen Zielen ist gefordert. Bis zu 50 Teilnehmende pro Partie bringen Verhandlungsdynamik ins Spiel, die (umwelt-)politische Interessenkonflikte spielerisch erfahrbar macht. Keep Cool Mobil kann auf Smartphones, Tablets und Desktopcomputern gespielt werden.

Das Spiel kann als Baustein für Globales Lernen eingesetzt werden und stellt klare Bezüge zu den angesprochenen Kompetenzen (aus den Teilbereichen Erkennen, Bewerten, Handeln) her. Interessengegensätze im Umgang mit einer knappen Ressource lassen Aushandlungsprozesse auf verschiedenen Ebenen entstehen, in denen Schüler/innen Position beziehen. Über die Spielrollen wird ein Perspektivwechsel möglich.

Quick-Info

Format Arbeitsmaterial
Bildungsbereich schulische Bildung, informelles/non-formales Lernen
Themen Bezahlbare und saubere Energie, Globale Umweltveränderungen und Klimaschutz, Neue Technologien und Infrastruktur
Anfragen

Anbieter-Info

Humboldt-Universität zu Berlin

Unter den Linden 6 10099 Berlin