Globales Lernen in der Erwachsenenbildung

„Nicht jeder fühlt sich als Weltbürger“

Globalisierung und Weltgesellschaft als Herausforderungen für die politische Erwachsenenbildung – Herleitung und Gelingensbedingungen des pädagogischen Ansatzes Globales Lernen

Masterarbeit von Claudia Holbe, September 2017

Globalisierungsprozesse lassen die heutigen Gesellschaften zu einer komplexen und global zusammenhängenden Weltgesellschaft werden. Damit einhergehen Anforderungen an die Bewohner*innen dieser Weltgesellschaft: Menschen sind zunehmend als Weltbürger*innen gefordert, diese Weltgesellschaft auszuhalten und zu gestalten. Die Arbeit führt theoretische und empirische Erkenntnisse aus dem Feld der politischen Erwachsenenbildung mit dem Konzept des Globalen Lernens zusammen und gibt Hinweise, wie dieses mit Erwachsenen erfolgversprechend umzusetzen ist.

Quick-Info

Format Informationsmaterial
Zielgruppe
außerschulischer Kontext Erwachsene
Themen Bildung
Anfragen

Anbieter-Info

Fachstelle Globales Lernen & BNE

Weißeritzstraße 301067Dresden

Anbieterprofil