Fairtrade und Klimawandel

„Der Klimawandel hat längst begonnen. Insbesondere als Folge des Ausstoßes von Kohlendioxid ist die Temperatur weltweit gestiegen. Dürren, veränderte Niederschlagsverhältnisse und steigende Temperaturen sorgen für Ernteausfälle, Waldbrände und Überflutungen. Menschen verlieren ihre Existenzgrundlage und häufig ihre Heimat, Tier- und Pflanzenarten verschwinden. Veränderungen des Klimas machen sich schon jetzt in Entwicklungsländern bemerkbar und treffen dort insbesondere Kleinbauernfamilien. Anpassungen an die Folgen des Klimawandels sind für Kleinbauernfamilien zwingend notwendig, um ihre Existenzgrundlage zu sichern. Sie sind aber keine Lösung des Problems – entscheidend bleibt vielmehr, den Temperaturanstieg so gering wie möglich zu halten. Im Folgenden haben wir einige Materialien und Arbeitsanregungen zusammengestellt, die zeigen, mit welchen Problemen Fairtrade-Produzentenorganisationen durch den Klimawandel konfrontiert werden, was Fairtrade für den Klimaschutz unternimmt und wie jeder Einzelne durch sein Handeln und Verhalten beim Klimaschutz helfen kann.“

Quelle: Fairtrade Deutschland

Weitere Materialien rund um den fairen Handel gibt es hier zum runterladen.

Quick-Info

Format Arbeitsmaterial
Zielgruppe
außerschulischer Kontext Jugendliche
schulische Einrichtung Oberschule, Gymnasium
Klassen
Oberschule 6, 7, 8
Gymnasium 6, 7, 8
Themen Globale Umweltveränderungen und Klimaschutz, Menschenwürdige Arbeit, Wirtschaft, Postwachstum, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte
Anfragen