Der Kampf für die Unabhängigkeit

Den Schüler*innen werden verschiedene Wege der Dekolonisierung aufgezeigt. Anhand von Auszügen aus dem Jugendroman „Evil – Das Böse“ von Jan Guillou wird die Frage diskutiert, ob gewaltsamer oder gewaltfreier Widerstand aus auf Gewalt basierenden Unterdrückungssystemen herausführen kann. Dabei werden die Kolonialsysteme und antikolonialen Befreiungsbewegungen in Algerien und Indien untersucht. Im Zentrum wird dabei die Annahme stehen, dass der jeweilige Kontext – d.h. in erster Linie das Verhalten der Kolonialmacht – entscheidend für den Ablauf des Dekolonisierungsprozesses war.

Zeitbedarf: 2 UE (90 Min.)

Dieses Unterrichtsbeispiel entstand im Rahmen des Umsetzungsprojekts zum Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung. Alle Unterrichtsbeispiele finden Sie auf der Themenseite.

Quick-Info

Format Arbeitsmaterial
Zielgruppe
außerschulischer Kontext Jugendliche, Erwachsene
schulische Einrichtung Oberschule, Gymnasium
Klassen
Oberschule 9
Gymnasium 11, 12
Themen Konflikte, Frieden und Migration, Weltpolitik, internationale Zusammenarbeit
Anfragen

Anbieter-Info

Redaktionsteam / Fachstelle Globales Lernen & BNE

Weißeritzstraße 301067Dresden

Anbieterprofil