BNE inklusiv

Damit hochwertige Bildung als Nachhaltigkeitsziel/SDG 4 erreicht wird, müssen BNE und Inklusion zusammen gedacht und in schulischer Bildung umgesetzt werden. Die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK), die 2009 in Deutschland ratifiziert wurde, stellt hierfür einen rechtlichen Rahmen dar. Damit alle an einer nachhaltigen Entwicklung teilhaben und aktiv mitwirken können, müssen BNE und Inklusion deshalb auch gemeinsam konzipiert und realisiert werden.

In der Schul- und Unterrichtspraxis handelt es sich um eine komplexe Aufgabe, weil die verstärkte Umsetzung von Inklusion von Lehrkräften oft als zusätzlich belastende Anforderung gesehen wird, die noch neben BNE erfüllt werden muss. Im Rahmen des Umsetzungsprozesses des Orientierungsrahmens Globale Entwicklung (OR) erfolgt die Auseinandersetzung mit der Frage nach einer wechselseitigen Ergänzung von BNE und Inklusion deshalb heute verstärkt auf den Ebenen Unterricht, Lernmaterialien, Lehramtsausbildung und -fortbildung sowie in der gesamten Schule mit dem sogenannten Whole School Approach. Diese werden in den nachfolgenden Handlungsempfehlungen besprochen.

Schon gewusst? Weitere Publikationen der Engagement Global gGmbH finden Sie hier: https://ges.engagement-global.de/publikationen.html.

Quick-Info

Format Informationsmaterial
Zielgruppe
außerschulischer Kontext Erwachsene
schulische Einrichtung Kita/Hort, Grundschule, Oberschule, Gymnasium, Berufsbildende Schule, Förderschule
Klassen
Grundschule 1, 2, 3, 4
Oberschule 5, 6, 7, 8, 9, 10
Gymnasium 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12
Themen Bildung für alle, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte
Anfragen