Jetzt bewerben für den FAIRWANDLER-Preis 2021/22!

Du bist zwischen 18 und 32 Jahre alt und hast mindestens drei Monate im Ausland verbracht? Du bist mit neuen Sichtweisen und Ideen zurückgekehrt, engagierst dich jetzt in einem tollen Projekt in Deutschland und setzt dich vor Ort für ein faires globales Miteinander ein? Dann sei dabei und bewirb dich bis zum 5. September 2021 für den FAIRWANDLER-Preis 2021/22! Neben der finanziellen Förderung deines Engagements wird dir auch praktische Unterstützung angeboten, außerdem kannst du dich im Rahmen eines Workshop mit den anderen Preisträger*innen austauschen.

eku – Zukunftspreis für Energie, Klima, Umwelt in Sachsen 2021

Das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft lädt Sie ein, sich mit Ihren zukunftsorientierten Ideen und Projekten, die sich auf Themen aus dem Bereich Natur- und Klimaschutz, Umwelt, Ressourcenschutz und Rohstoffeffizienz oder regionale Wertschöpfung bis zum 23. Juli 2021 um den eku – ZUKUNFTSPREIS 2021 zu bewerben.

Initiative“Freischwimmen21″ vergibt Förderung für außerschulische Bildungsangebote

Freischwimmen21 ist eine Initiative von Stiftungen für Bildung e.V. in Kooperation mit dem Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands und der GLS Treuhand / Zukunftsstiftung Bildung. Die Initiative vergibt Mittel des BMBF, um die Folgen der Corona-Krise in den Bildungsbiografien Jugendlicher abzufedern. Am 8. Juni und dann jeden Dienstag gibt es Infoveranstaltungen zu den Fördermöglichkeiten.

Jetzt bewerben für den Leipziger Zukunftspreis, Jugendwettbewerb &Projektfonds!

Noch bis zum 30. Juni können sich Vereine, Initiativen, Unternehmen und Organisationen wieder auf den Leipziger Zukunftspreis bewerben. Kinder und Jugendliche haben im Jugendwettbewerb die Chance, neben Preisgeldern von bis zu 2.000 Euro auch eine individuelle Beratung und Unterstützung für die Umsetzung ihrer Projekte zu gewinnen. Außerdem fördert das Forum Nachhaltiges Leipzig neue Projekte und Initiativen über einen Projektfonds.

SDG-Fonds: Finanzierungsmöglichkeit für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit im Inland

Auch in diesem Jahr haben eingetragene gemeinnützige Vereine in Ostdeutschland und Berlin über den SDG-Fonds der Stiftung Nord-Süd-Brücken die Möglichkeit, Angebote im Bereich der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit im Inland zu finanzieren. Anträge können jeweils zum 20. des Monats eingereicht werden, außerdem gibt es sechsmal im Jahr die Möglichkeit, Fördergelder in Höhe von bis zu 15.000 Euro zu beantragen.

Neue Wettbewerbsrunde „Hauptstadt des Fairen Handels 2021“ gestartet

Der Wettbewerb 2021 richtet sich an alle Städte, Gemeinden und erstmals auch Landkreise in Deutschland, die durch eigene Aktivitäten vor Ort den Fairen Handel mit anderen Akteurinnen und Akteuren zusammen unterstützen. Als Aktivitäten können sowohl einzelne Aktionen oder Projekte, als auch kontinuierliche Maßnahmen, Leitbilder und Strategien eingereicht werden. Sie müssen jedoch bei Einsendeschluss abgeschlossen (nicht älter als fünf Jahre) oder in der Umsetzung sein. Bewerbungen möglich bis 2. Juli 2021

Ausschreibung: „Deine Idee? Deine Schule. Dein Klima!“

Im Projekt sammeln Schülerinnen und Schüler über drei Schuljahre hinweg Ideen für eine klimafreundlichere Gestaltung ihrer Schule und entscheiden jährlich bei einer Wahl, welche Idee umgesetzt wird. Jedes Jahr gibt es für die Umsetzung 1500 Euro. Bewerben können sich sächsische weiterführende Schulen noch bis zu 25. April 2021.

Ausschreibung: sächsische Träger für das „Eine Welt-Promotor*innenprogramm 2022-24“

In Sachsen können sich bis 21.04.2021 Vereine als Träger für 2 Fach- und 5 Regionalpromotor*innen für den Projektzeitraum 2022-24 bewerben. Thematisch arbeiten diese lokal und regional konkret zu Themen wie Globales Lernen/Bildung für nachhaltige Entwicklung, Migration und Entwicklung, Klima und Ressourcengerechtigkeit u.a.