Vom Hirtenjunge auf der Suche nach dem Zauberklang

Eine Geschichte mit vielen interessanten und ungewöhnlichen Musikinstrumenten zum Zuhören und Mitspielen. Ein Hirtenjunge zieht in die Welt und lernt auf seiner Reise durch die Länder andere Musikkulturen spielerisch kennen. Die Teilnehmer lernen durch Worte und gemeinsames Tun/Spiel Musikinstrumente aus Einer Welt und aus Naturmaterialien kennen. Schulung der wahrnehmenden Fähigkeiten, sozialen und interaktiven Kompetenzen.

Angebotsregion

Sachsen

Art

schulische Veranstaltung, außerschulische Veranstaltung / außerschulisches Angebot

Ziele

Kinder, Multiplikatoren u.a. Zielgruppen lernen grundlegende Zusammenhänge über Klänge und Klangbildung in der Natur und mit Naturmaterialien. Die Geschichte sensibilisiert für die Einheit von Mensch, Natur und geschaffener Umwelt und vermittelt neben lebendiger Spielerfahrung mit einfachen Dingen Verständnis und Empathie für Menschen anderer Kulturen, deren Umwelt und Musik. Das Aufeinanderhören wird ebenso gefördert wie soziale Fähigkeiten im Miteinander Handeln.

 

Spielerisch thematisiert wird: was ist (eigentlich) Reichtum ? Worin besteht meine Verantwortung wenn ich _x000D_
mein Wort für etwas gebe, etwas verspreche ? Darf man mehr versprechen als man zu geben in der Lage ist ?_x000D_
Aus der Musik kommen interessante Antworten für die Ökonomie.

Obwohl die Geschichte in einer alten (heilen ?) Welt spielt, spricht sie unmittelbar ökologische Aspekte der_x000D_
Gegenwart an: wofür werden Regen und Sonne gebraucht und wie kommen sie in Balance ? Warum ist die _x000D_
afrikanische Wassertrommel aus Kürbis und warum haben die Frauen das Instrument erfunden ?_x000D_
Alle Instrumente stehen für Klänge aus der Natur und der menschlichen Gesellschaft. Ökologie als Zusammen-Spiel der Welt.

Wir haben eine begrenzte Teilnehmerzahl: das heißt eben gerade nicht: sparen. Jedes Kind ist individuell und_x000D_
wird dieses mit ganz verschiedenen Instrumenten ausdrücken. Das soziale Lernen geschieht durch die Erfahrung:_x000D_
nicht nur das „ich will“ ist wichtig sondern daß die Instrumente und Klänge ein harmonisches ganzes bilden._x000D_
Der Spielkreis fordert und fördert im aufeinander Hören und miteinander Spielen per se die sozialen Fähigkeiten.

Quick-Info

Format AGs/Ganztagsangebote, Sonstiges
Zielgruppe
außerschulischer Kontext Kinder
schulische Einrichtung Kita/Hort
Themen Bezahlbare und saubere Energie, Bildung, Neue Technologien und Infrastruktur, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte
Kosten 50 Euro/Veranstaltung
Anfragen

Anbieter-Info

KlangHütte Dresden

Sachsenstr. 2801689Weinböhla

Anbieterprofil