Projekttag zum Thema Flucht und Migration

Mit den Projekttagen laden Sie die Welt zu sich ein !

Das Leben in einer globalisierten Welt will gelernt sein, denn Effekte der Globalisierung spielen in unserer aller Leben eine zunehmende Rolle. Mit Hilfe der pädagogischen Konzepte Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) greifen wir diese Herausforderung auf und befähigen junge Menschen zum besseren Umgang damit. Ziel ist es zum einen, eine Orientierung im eigenen Leben zu geben, zum anderen eine Vision und praktische Möglichkeiten für eine humane und nachhaltige Gestaltung der Welt zu entwickeln.

Mögliche Inhalte eines Projekttags zum Thema Flucht und Migration sind:

– Definition und Ursachen

– Beispiele von Fluchtrouten

– Verteilung der Geflüchteten in der Welt

– Leben in einer neuen Heimart

– Asylpolitik

Wie ist die Bevölkerung auf der Welt verteilt, wie Reichtum und wie Geflüchtete? Reicht das Einkommen aus, um den Lebensunterhalt zu bestreiten? Wenn nicht, gibt es die Möglichkeit staatliche Unterstützung zu bekommen? Wenn weder Einkommen für den Lebensunterhalt ausreichend ist noch der Staat Unterstützung gewährt, sind das ökonomische Gründe, warum Menschen sich auf die Flucht begeben und ein neues Heimatland suchen. Doch wie sind sie in ihrem neuen „Heimatland“ gestellt? Finden sie hier Arbeit, bekommen sie hier Unterstützung vom Staat? Wie sind sie rechtlich gestellt? Diese Fragestellungen sind mögliche ökonomische Aspekte, die im Projekttag zu Flucht und Migration aufgegriffen werden.

Der Klimawandel schreitet immer weiter voran. Er macht sich unter anderen durch wärmere Temperaturen und häufigere Naturkatastrophen bemerkbar. Manche der Fliehenden, beziehen das Klima in ihre Fluchtüberlegungen ein. Sie machen sich Gedanken, in welchen Gebieten der Erde weniger Naturkatastrophen vorkommen und die Temperaturen milder sind. Sie richten die Wahl ihres möglichen neuen Heimatlands also auch danach aus, wie dort die klimatischen Bedingungen sind. Ökologische Aspekte von Flucht und Migration können im Projekttag Flucht und Migration unter dem Gesichtspunkt der Fluchtursachen erörtert werden.

Wenn Geflüchtete ihre neue „Heimat“ erreicht haben, bleibt für sie oftmals noch keine Zeit durchzuatmen. Sie müssen sich in eine neue Kultur und Strukturen einleben und sich ein soziales Umfeld aufbauen. Wie kann jede*r einzelne dazu beitragen, dass die Integration gelingen kann? Welche Prozesse sind nötig, damit die Integration möglichst problemlos und schnell passiert?

Quick-Info

Format Projekttage/-Wochen, Sonstiges
Zielgruppe
außerschulischer Kontext Jugendliche
schulische Einrichtung Oberschule, Gymnasium, Berufsbildende Schule
Klassen
Gymnasium 7, 8, 9, 10, 11, 12
Themen Armut und Reichtum, Konflikte, Frieden und Migration, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte
Kosten Schulklassen 70€, andere Gruppen 200€
Anfragen

Anbieter-Info

arche noVa e.V. - Initiative für Menschen in Not

Weißeritzstraße 301067Dresden

Anbieterprofil

Verfügbar in den Landkreisen:

  • Bautzen
  • Chemnitz
  • Dresden
  • Erzgebirgskreis
  • Görlitz
  • Leipzig
  • Leipzig-Land
  • Meißen
  • Mittelsachsen
  • Nordsachsen
  • Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
  • Vogtlandkreis
  • Zwickau