Projekttag zum Thema Ernährung

Mit den Projekttagen laden Sie die Welt zu sich ein !

Das Leben in einer globalisierten Welt will gelernt sein, denn Effekte der Globalisierung spielen in unserer aller Leben eine zunehmende Rolle. Mit Hilfe der pädagogischen Konzepte Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) greifen wir diese Herausforderung auf und befähigen junge Menschen zum besseren Umgang damit. Ziel ist es zum einen, eine Orientierung im eigenen Leben zu geben, zum anderen eine Vision und praktische Möglichkeiten für eine humane und nachhaltige Gestaltung der Welt zu entwickeln.

Mögliche Inhalte eines Projekttags zum Thema Ernährung sind:

– Verteilung von Lebensmitteln

– Produktionsbedingungen einzelner Lebensmittel

– Ernährung im Hinblick auf Klimawandel

– Hunger (Definition, Verteilung, Ursachen)

– Freihandel

Wie kann es sein, dass Lebensmittel, wie etwa Paprika oder Gurken, die aus Spanien kommen günstiger sind als die aus Deutschland? Ist eine Überproduktion an Lebensmitteln rentabler als eine auf den tatsächlichen Konsum abgestimmte Produktion? Wie Lebensmittelpreise zustande kommen, aber auch wie sich die Lebensmittelüberproduktion ökonomisch auswirkt, sind mögliche ökonomische Aspekte, die der Projekttag Essen aufgreift.

Lebensmittellieferanten werben damit, ihre Produkte seien „bio“, „regional“ oder stammen aus „fairem“ Anbau. Doch was genau steckt hinter all diesen Begriffen? Noch dazu gibt es eine Vielzahl an Logos. Um ein bisschen Licht ins Dunkle zu bringen, erläutern wir zunächst die Begriffe und gehen anschließend auf die einzelnen Logos ein. Was haben sie gemeinsam und worin unterscheiden sie sich in Hinblick auf Herstellung bzw. Produktion? Was unterscheidet diese Produkte von konventionellen? Neben den Labeln, kann als ökologischer Aspekt des Projekttags Essen die Landwirtschaft und ihr Umwelteinfluss sein.

Wie sind Lebensmittel auf der Welt verteilt? Haben alle Menschen den gleichen Zugang zu Essen? Beispielsweise brauchen Bananen ein tropisches oder subtropisches Klima, sodass sie nicht bei uns im kontinental geprägten Klima wachsen. Deswegen haben wir Europäer keinen direkten Zugang zu dem Obst Banane. _x000D_
In anderen Teilen der Erde hungern Menschen, warum ist das so? Die Verteilung von Lebensmittel sowie die Ursachen von Hunger, sind mögliche soziale Aspekte auf die im Projekttag Essen eingegangen werden._x000D_

Quick-Info

Format Projekttage/-Wochen
Zielgruppe
außerschulischer Kontext Kinder, Jugendliche
schulische Einrichtung Grundschule, Oberschule, Gymnasium, Berufsbildende Schule
Klassen
Grundschule 4
Gymnasium 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12
Themen Biodiversität, Wald und Boden, Gesundheit und Wohlergehen, Globale Umweltveränderungen und Klimaschutz, Hunger, Ernährungssicherheit und nachhaltige Landwirtschaft, Nachhaltiger Konsum und Produktion
Kosten Schulklassen 70€, andere Gruppen 200€
Anfragen

Anbieter-Info

arche noVa e.V. - Initiative für Menschen in Not

Weißeritzstraße 301067Dresden

Anbieterprofil

Verfügbar in den Landkreisen:

  • Bautzen
  • Chemnitz
  • Dresden
  • Erzgebirgskreis
  • Görlitz
  • Leipzig
  • Leipzig-Land
  • Meißen
  • Mittelsachsen
  • Nordsachsen
  • Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
  • Vogtlandkreis
  • Zwickau