Nachhaltig ernähren?

Im Projekttag zur Ernährung können viele unterschiedliche Themen bearbeitet werden: der Fleischkonsum, die regionale und saisonale Ernährung, der Einkauf in Verbrauchergemeinschaften, das Containern, das Gärtnern in und in der Nähe von Städten…

Mit vielen Beispielen, aktiv-spielerischen Methoden und einem Bezug zur Lebenswelt der Teilnehmenden wird die Thematik an die Schüler_innen herangetragen und eine Auseinandersetzung mit den eigenen Ernährungsgewohnheiten sowie möglichen Alternativen angeregt.

Als Ergänzungsmodul bieten wir „Move me!“ – ein Ernährungsworkshop mit der App „Stop Motion“ an. Sprechen Sie uns gerne an!

Erdbeeren im Winter, vegane Ernährung oder unsere Rinder, die paraktisch den Regenwald auffressen – das und noch vieles mehr rund um das Thema Ernährung kann im Projekt beleuchtet werden. Dabei Dabei sind Aspekte der Globalisierung und wirtschaftliche Zusammenhänge Schwerpunkte.

Aber auch die ökologischen Aspekte spielen eine wichtige Rolle. Wie gehen wir lokal und global mit Ressourcen um? Welche Möglichkeiten für Klima- und Umweltschutz sowie Nachhaltigkeit werden bereits umgesetzt oder wo kann ich als Einzelner ansetzen?

Unser Konsum hat wesentlichen Einfluss auf unser globales System. Dabei beeinflussen wir das Leben der Menschen, die beispielsweise den Regenwald als ihre Lebenswelt betrachten. Was bewirkt mein eigenes Handeln und welche Möglichkeiten habe ich, durch mein Verhalten Menschen in Brasilien oder Indonesien nicht negativ zu beeinflussen? Durch ein kritisches Reflektieren des eigenen Handelns wird so die Empathie gefördert.

Quick-Info

Format außerschulischer Lernort, Projekttage/-Wochen
Zielgruppe
außerschulischer Kontext Kinder, Jugendliche, Erwachsene
schulische Einrichtung Oberschule, Gymnasium, Berufsbildende Schule, Förderschule
Klassen
Oberschule 6, 7, 8, 9, 10
Gymnasium 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12
Themen Biodiversität, Wald und Boden, Globale Umweltveränderungen und Klimaschutz, Hunger, Ernährungssicherheit und nachhaltige Landwirtschaft, Menschenwürdige Arbeit, Wirtschaft, Postwachstum, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte
Kosten je nach Dauer 3,- bis 5,- €/ TN
Dauer ab 2 Stunden
Anfragen

Anbieter-Info

aha - anders handeln e.V.

Kreuzstr. 7 (4. Etage)01067 Dresden

Anbieterprofil

Verfügbar in den Landkreisen:

  • Dresden
  • Meißen
  • Mittelsachsen