Fairer Handel am Bespiel Kaffee oder Kakao

Das lehrplanorientierte Projekt erklärt am Beispiel Kaffee oder Kakao weltwirtschaftliche Zusammenhänge und globale Abhängigkeiten.  Gearbeitet wird mit den Bausteinen

–  Anbau und Verarbeitung des jeweiligen Agrarproduktes

– histrorische Bezüge wie z.B. Kolonialismus und Dreieckshandel

– derzeitige Wirtschaftsbedingungen

– Lebens- und Arbeitsbedingungen der Produzenten

– Kinderarbeit/Kindersklaverei in Westafrika im Kakaoanbau.

– politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen von Weltwirtschft versus Fairer Handel / die Rolle des Konsumenten

Anschaulich, mit interaktiven Methoden und vielfältigen Materialien und Medien wird die Thematik altersgerecht vermittelt und inentsiv bearbeitet. Unter Förderung der Kernkompetenzen Erkennen-Bewerten-Handeln soll ein Prozess angeregt werden, der zu Werteorientierung und kritischem Konsumverhalten verhilft.

Mindestens 2 UE

Auch als Projekttag mit Geschichte des Kakaos bei den Maya und Azteken, Schokoladenherstellung etc.

bzw. dem interaktiven Kaffeeparcours mit Börsenspiel, Kaffeerösten etc.

Wirtschaftsbeziehungen zwischen Ländern des Nordens und des Südens werden beleuchtet und die Verteilungsgerechtigkeit thematisiert.

Die ökologischen Auswirkungen des Anbaus von Kaffee und Tee spielen im Projekt eher eine untergeordnete Rolle. Aber die Auswirkungen des Klimawandels auf den Anbau der tropischen Pflanzen kann Teil des unterrichts werden.

Die Chancen- und Verteilungsgerechtigkeit zwischen Konsumenten der Industrieländer im Norden und den Produzenten im Süden werden angesprochen. Schüler*innen beschäftigen sich mit ihren eigenen Haltungen zu den Herausforderungen der Produzenten und den Auswirkungen ihres eigenen Konsumverhaltens.

Quick-Info

Format Projekttage/-Wochen, Sonstiges
Zielgruppe
schulische Einrichtung Oberschule, Gymnasium, Berufsbildende Schule
Klassen
Gymnasium 5, 6, 7, 8, 9, 10
Themen Armut und Reichtum, Menschenwürdige Arbeit, Wirtschaft, Postwachstum, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte, Weltpolitik, internationale Zusammenarbeit
Kosten 1-2 euro pro Schüler*in
Anfragen

Anbieter-Info

Eine-Welt-Bildung der Eerepami Regenwaldstiftung Guyana

Scheibenmühlenstr. 2501833Stolpen

Anbieterprofil

Verfügbar in den Landkreisen:

  • Bautzen
  • Dresden
  • Sächsische Schweiz-Osterzgebirge