"Afrika gibt es nicht"

Auf der Website „Afrika gibt es nicht“ findet man eine Reihe von thematischen Modulen und Bildungsmaterialien mit Beiträgen zur Dekolonialisierung des Alltagsbewusstseins. In Bildungsangeboten zur Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts wird die Verknüpfung der deutschen, europäischen Geschichte mit der afrikanischen oft nur in Verbindung mit dem Kolonialismus thematisiert. Postkoloniale und afrikanische Perspektiven werden dabei nur selten berücksichtigt. Die Modulreihe dient dazu, diesen Umstand zu ändern. Sie besteht aus sieben Modulen zu den Themen Wirtschaft und Arbeit, Kolonialismus in den deutschen Medien, Migration und Flucht, Sprache und Entwicklung, Politik und Zivilgesellschaft, das europäische Afrikabild und einem Dokumentarfilm zum Thema Erinnerung und Kolonialismus. Zu jedem Modul gibt es eine ausführliche Anleitung zum Download. Die Modulreihe wurde für den Einsatz in der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung von verschiedenen Multiplikator/-innen der politischen Bildung,Nichtregierungsorganisationen und afrikanischen Wissenschaftler/-innen entwickelt. Die Betreuung des Projekts liegt bei Arbeit und Leben e. V. Bremen
Info: Arbeit und Leben e. V., Bahnhofsplatz 22-28, 28195 Bremen, Tel. 0421/960890, info@aulbremen.de.

Materialtyp

Zielgruppe

Neuen Kommentar schreiben