SeniorInnen

Degrowth zur Einführung – Analyse, Alternativen, Empowerment

Degrowth oder auch Postwachstum…

Du hast den Ausdruck schon mal gehört, aber weißt nicht so richtig, was sich dahinter verbirgt?!
Dich nervt, dass der Begriff so schwammig ist und willst endlich mehr Klarheit?!
Du weißt, dass das Ganze mit einer gerechteren Form der Wirtschaft zu tun hat und fragst dich: Wie soll das denn gehen?
Du willst ins Handeln kommen, suchst aber nach Menschen, die ähnliche Fragen beschäftigen wie dich?

Dann komm zu unserem Einführungsseminar!

Anbieter-Info

Konzeptwerk Neue Ökonomie e. V.
Klingenstraße 22
04229 Leipzig
Telefon: 034139281686

Move Me! - Ernährungsworkshop mit der App "StopMotion"

In der Veranstaltung „Move Me!“ geraten Ideen und Bilder in Bewegung.

Nach einem interaktiven Einstieg, in dem die Teilnehmenden spielerisch an das Thema herangeführt werden, können sie anschließend selbst aktiv werden und ihre Ideen und Visionen zum Thema in einem Animationsfilm umsetzen.

Anbieter-Info

aha - anders handeln e.V.
Kreuzstr. 7
4. Etage
01067 Dresden
Telefon: 03514923370
Anprechpartner/-in:
Frau Anja Rammer & Tina Simon

Wilderei in den Savannen Afrikas. Das Zusammenspiel von Macht, Geschäft und Korruption

Bis zu sechs Millionen Tonnen Wildfleisch (Engl.: bushmeat) werden jährlich in Zentralafrika gejagt. Doch spricht man über Wilderei in Afrika, so ist in der Regel nicht die traditionelle Jagd der afrikanischen Völker oder die Gewinnung von Wildfleisch für die menschliche Ernährung gemeint. Es geht hierbei hauptsächlich um die illegale Trophäenjagd und die kriminelle Gewinnung und Verwertung von Wildtierprodukten und deren Export, um einen Luxuskonsum außerhalb Afrikas zu bedienen.

Anbieter-Info

Deutsch-Afrikanische Gesellschaft _ DAFRIG Leipzig e.V.
Berliner Str. 77
04129 Leipzig
Telefon: 03414929152

Veranstaltungsreihe für Erwachsene: Bewusst und nachhaltig leben

Globale Probleme wie Klimawandel, Armut, Kriege oder Flucht können uns in ihrer Komplexität leicht überfordern und hilflos zurücklassen. Doch vieles von dem, was in der Welt passiert, hat ganz direkt mit unserem Lebenswandel hier in Deutschland zu tun. Durch die Beschäftigung mit nachhaltigen Alltagspraktiken kann jeder und jede ein kleines Stück zu einer gerechteren und zukunftsfähigeren Welt beitragen. Dabei geht es nicht um den Zwang zum Verzicht, sondern eine neue Lebensqualität. Wir laden Sie ein, dies unter dem Motto „Bewusst und nachhaltig leben“ selbst auszuprobieren!

 

Anbieter-Info

arche noVa e.V. - Initiative für Menschen in Not
Weißeritzstraße 3
01067 Dresden
Telefon: 35148198425
Anprechpartner/-in:
Frau Kathrin Damm

Lokale Agenda-Auszeichnung

Jährlich schreiben wir den Lokale-Agendapreis aus, bei welchem drei Initiativen für ihr Engagement in den Kategorien „Bildung für Nachhaltigkeit und gesellschaftliches Miteinander“, „Nachhaltige Kinder- und Jugendprojekte“ (gemeinsam mit dem Lions Club Dresden Agenda 21), dotiert mit 2500 EUR und ein Publikumspreis mit Jahresthema, dotiert mit 1000 EUR ausgezeichnet werden.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Webseite: http://www.dresdner-agenda21.de/index.php?id=54

 

Anbieter-Info

Lokale Agenda 21 für Dresden e. V.
Schützengasse 18
01067 Dresden
Telefon: 03514943387
Anprechpartner/-in:
Frau Julia Leuterer

Informationsbroschüre "Von außen sieht es nicht schlimm aus – aber das ist ein Trick"

Länger als ein Jahr haben wir an einer Broschüre über die Lebenssituation von Asylsuchenden im Landkreis Leipzig, welche im September 2013 veröffentlicht wurde, gearbeitet. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Broschüre sind das Leben und die Probleme von Asylsuchenden im politischen System der Bundesrepublik Deutschland.

Informationsausstellung "Asyl ist Menschenrecht"

Bon Courage e.V. hat die sehr beeindruckende und informative Ausstellung "Asyl ist Menschenrecht" von PRO ASYL erworben und verleiht diese nun kostenlos an Städte und Gemeinden, Schulen, Kirchen und andere Interessierte. Bei Interesse bitte schriftlich oder telefonisch an Bon Courage e.V. wenden.

Zur Ausstellung

Unser Palmöl Verbrauch

Deutschland importiert jährlich 1,8 Millionen Tonnen Palmöl. Davon landen 33 Prozent in Nahrungsmitteln. Unser Konsum von Produkten, die Palmöl enthalten, hat weltweite Auswirkungen: die Umwelt wird verschmutzt, Regenwald abgeholzt, Arbeiter ausgebeutet und ganze Tierarten werden bedroht. Um den Problemen entgegenzuwirken, wurde 2004 der RSPO - der Roundtable on Sustainable Palm Oil - gegründet. Aber kann man sich als Konsument auf das Siegel verlassen? In diesem Video wird dazu ein bisschen recherchiert.

Informationsbroschüre "Von außen sieht es nicht schlimm aus – aber das ist ein Trick"

Länger als ein Jahr haben wir an einer Broschüre über die Lebenssituation von Asylsuchenden im Landkreis Leipzig, welche im September 2013 veröffentlicht wurde, gearbeitet. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Broschüre sind das Leben und die Probleme von Asylsuchenden im politischen System der Bundesrepublik Deutschland.

Anbieter-Info

Bon Courage e.V.
Kirchstraße 20-24
04552 Borna
Telefon: 015775176855

Alles würde gut - kostenlos zum Online-Lesen

Felix Finkbeiner schüttelte Kofi Annan die Hand, gab weltweit Interviews und sprach sogar vor den Vereinten Nationen. Und dabei ist er gerade mal 15 Jahre alt. Felix ist Schüler und hat vor sechs Jahren seine eigene Umweltorganisation "Plant-for-the-Planet" gegründet, die bis heute bereits 12,6 Milliarden Bäume gepflanzt hat. Heute ist er UN-Kinderbotschafter für Klimagerechtigkeit und kämpft für sein großes Ziel: Kindern dieser Welt eine saubere Zukunft bieten.