Oberschule

Planspiele für Globales Lernen und BNE

Plan- und Rollenspiele sind eine oftgenutze Methode des Globalen Lernens und der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Auf dem Bundesportal Globales Lernen finden Sie eine breite Auswahl an Planspielen für verschiedene Alters- und Zielgruppen zu unterschiedlichen Thematiken. Es muss nicht immer ein ganzer Projekttag sein.

Schule engagiert. - Projektarbeit als Bedingung der Schule von morgen.

Wie kommen neue Themen in die Schule? Wie gelingt es, junge Menschen in der Schule auf die Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft vorzubereiten? Ihnen gleichzeitig Erfahrungsräume zu bieten, in denen sie sich als Mitgestalter*innen auf lokaler Ebene und darüber hinaus erleben können? 

Bildungsmaterial „Unser Essen und das Klima“

Das foodture-Bildungsmaterial „Unser Essen und das Klima“ von BildungsCent e.V. dient als Einstieg in eines der drängendsten Nachhaltigkeits-Themen unserer Zeit. Es richtet sich an weiterführende Schulen.
Das Kartenset gibt einen guten Überblick zum Zusammenhang unserer Ernährung und dem Klimawandel. Zwölf Karten beleuchten je einen inhaltlichen Aspekt und geben gleichzeitig je eine Anregung zum Handeln: von der Erstellung eines eigenen KlimaKochbuchs über Expeditionen zu eindrucksvollen Orten hin zum Backen mit Insekten. 

ANNALINDE | Ganztagesschulangebot

Bei uns können Kinder und Jugendliche mit eigenen Händen Gemüse und Kräuter anbauen. Sie müssen dafür nicht einmal die Stadt verlassen. Sie lernen durch konkrete Erfahrung, wie man Lebensmittel ökologisch herstellt, welche Vielfalt an Nutzpflanzen es gibt und wie viel besser das Selbstangebaute schmeckt als die abgepackten Sachen aus dem Supermarkt. In unserer sozialen urbanen Landwirtschaft möchten wir möglichst vielen Kindern die Möglichkeit geben, solche Erfahrungen zu machen.

Anbieter-Info

ANNALINDE gGmbH
Lützner Staße 108
04177 Leipzig
Telefon: 015906846708
Anprechpartner/-in:
Herr S. Pomm

ANNALINDE | Ab auf den Acker

Unser Format Ab auf den Acker bietet Kindern und Jugendlichen in einem 1,5 bis 3 stündigen Rundgang mit Mitmachstationen einen Einblick in die urbane Landwirtschaft. Die Teilnehmer:innen lernen eine unserer Gärtnereien kennen und entdecken dabei regionale und saisonale Pflanzen. Anhand eurer Fragen und Wünsche zeigen wir was gerade wächst und blüht sowohl wie Gemüse angebaut und weiterverarbeitet werden kann. Die Mitmachstationen variieren je nach Saison, diese können beispielsweise Kompost, Be- und umpflanzung oder Pflanzenbeschneidung sein.

Anbieter-Info

ANNALINDE gGmbH
Lützner Staße 108
04177 Leipzig
Telefon: 015906846708
Anprechpartner/-in:
Herr S. Pomm

Mein Smartphone und ich

Aus unserem Alltag sind sie längst nicht mehr wegzudenken, wir nutzen sie um zu kommunikzieren, Videos zu sehen, Musik zu hören oder einzukaufen. Kaum jemand weiß jedoch darüber bescheid, wie die kleinen Supercomputer hergestellt werden, welche Rohstoffe in ihnen stecken und wer an der Produktion beteiligt ist. Außerdem reflektieren die Schüler*innen ihr Nutzungsverhalten und stellen sich die Frage: Wohin mit den Altgeräten?

Anbieter-Info

Tierra - Eine Welt e.V.
Obermarkt 23
02826 Görlitz
Telefon: 035818799449
Anprechpartner/-in:
Herr Stefan Lorenscheit

Kindheit und Schule in aller Welt

Welche Wünsche, Ängste, Träume haben die Kinder dieser Welt? Diesen Fragen widmet sich der Dokumentarfilm “Nicht ohne uns” (2016). Die Schüler*innen lernen dabei 16 Kinder aus 15 verschiedenen Ländern kennen und begleiten sie auf ihrem Weg zur Schule. Unterwegs sprechen sie über ihren Alltag, ihre Hoffnungen und Ziele. Sie wollen ihre Zukunft selbst gestalten, die Welt verbessern, aber bangen auch um ihre Heimat, die durch Umweltschäden wie Wasserverschmutzung, Radioaktivität, Brandrodung oder den Klimawandel bedroht sind.

Anbieter-Info

Tierra - Eine Welt e.V.
Obermarkt 23
02826 Görlitz
Telefon: 035818799449
Anprechpartner/-in:
Herr Stefan Lorenscheit

Fleisch is(s)t mein Gemüse

Ausgehend vom Fleischkonsum der Schüler*innen thematisiert der Projekttag die globalen Auswirkungen der Fleischproduktion und Massentierhaltung. Er verknüpft den übermäßigen Verzehr von Fleisch in Ländern wie Deutschland mit der Abholzung von wertvollen Regenwaldgebieten und der Zerstörung von Ökosystemen ebenso, wie er Zusammenhänge zwischen intensiver Tierhaltung und fortschreitendem Klimawandel herstellt. Die Schüler*innen vergleichen und diskutieren verschiedene Ernährungsweisen und deren ökologische Auswirkungen um somit Rückschlüsse auf ihre eigenen Handlungsoptionen zu ziehen.

Anbieter-Info

Tierra - Eine Welt e.V.
Obermarkt 23
02826 Görlitz
Telefon: 035818799449
Anprechpartner/-in:
Herr Stefan Lorenscheit