Gymnasium

Wie wollen wir wachsen?

Mit dem Beispiel von „Premium Cola“ wird ein Unternehmen vorgestellt, das ein faires, ökologisches und sozial tragfähiges Wirtschaftsmodell vorleben möchte. Es wirkt in seiner Unternehmensstruktur wie die Realisierung einer Utopie – und funktioniert so schon seit über 17 Jahren. Das Unterrichtsbeispiel soll aufzeigen, dass ideelle Ziele von globaler Gerechtigkeit mit einem neuen Ansatz des Wirtschaftens verbunden sein müssen.

Philosophisches Quartett - Was ist eigentlich Freiheit?

Demokratie und Freiheit werden oft in einem Atemzug genannt. Freiheit gehört zu den Grund- und Menschenrechten und somit zu jeder modernen Demokratie. Schon Aristoteles bezeichnete die Freiheit als Grundlage demokratischer Staatsformen. Doch was ist Freiheit eigentlich? Ist Freiheit für alle gleich? Welche Arten von Freiheit gibt es?

Menschen in Bewegung(en) - Konflikte um Ressourcen in Europa und Lateinamerika

Politischer Protest gehört zum Wesen der Demokratie, er ist in einer pluralistisch verfassten Gesellschaft sogar notwendig und zeugt davon, dass politische Entscheidungen nicht pauschal gebilligt werden, dass sie hinterfragt werden, und dass sie Kritik aushalten müssen. Die Unterrichtseinheit beschäftigt sich mit politischem Protest innerhalb sozialer Bewegungen, die sich gegen Ressourcenförderung (Bodenschätze, fossile Brennstoffe, Landnutzung) und deren Folgen in Europa und Lateinamerika einsetzen.

Leben in der Filterblase

In diesem Unterrichtsbeispiel lernen die Schüler*innen den Effekt digitaler Filterblasen kennen. Durch das Phänomen der Filterblasen verkleinert sich die Vielfalt an Interessen, Themen und Nachrichten, die uns erreichen, und Argumentationen bleiben häufig einseitig. Im Kontext einer global solidarischen Gesellschaft und demokratischer Meinungsbildung ist eine diverse und differenzierte Informationsbeschaffung grundlegend.

Eine von wenigen - verschiedene Stimmen aus der Gesellschaft

Die Demokratie wird als „die Regierung des Volkes“ bezeichnet. Doch das Volk, von dem dabei gesprochen wird, besteht aus vielen verschiedenen Menschen mit unterschiedlichsten Lebensgeschichten, Perspektiven und Einflussmöglichkeiten in der Gesellschaft. Dieses Unterrichtsbeispiel zeigt unterschiedliche Perspektiven auf, die zusammen einen Einblick in das Leben abseits der Mehrheitsgesellschaft bieten.

Eine von wenigen - Aktivierung

Die Demokratie wird als die Regierung des Volkes bezeichnet. Doch das Volk, von dem wir sprechen, besteht aus vielen verschiedenen Menschen mit unterschiedlichsten Lebensgeschichten, Perspektiven und Einflussmöglichkeiten in der Gesellschaft. Dieses Unterrichtsbeispiel soll eine Sensibilisierung für die Konfliktlinie von Mehrheitsgruppen und Minderheitengruppen in der demokratischen Willens- und Entscheidungsfindung leisten.

Wachsen bis wir platzen?

In dem Unterrichtsbeispiel werden jene Aspekte von Wohlstand beleuchtet, die das Bruttoinlandsprodukt ausblendet – die sozialen und die ökologischen. Aufbauend auf die vorherige Behandlung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im Unterricht, wird der Genuine Progress Index (GPI) dem BIP als alternativer Wohlstandsindex gegenübergestellt und das geläufige Verständnis von Wohlstand und Wachstum hinterfragt. Diese Fragestellung und der dahinterstehende gesellschaftliche Konflikt werden von der Klasse in einer Podiumsdiskussion reflektiert.

Fake News vs. Klimawandel - Über das Erkennen und Entlarven von Falschmeldungen

Die Beurteilung von Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt macht besonders Jugendlichen häufig Probleme. Auf verschiedensten Mediankanälen werden wir heutzutage mit Neuigkeiten, Nachreichten, Eilmedlungen überhäuft, vor allem Onlinemedien genießen einen hohen Grad an Relevanz im Alltag vieler Jugendlichen und zählen neben dem Fernsehen zu den wichtigsten Informationsquellen.

A global history of Humanity - Das erste globale Geschichtsbuch

Online verfügbar ist jetzt ein neues Geschichtsbuch zur globalen- bzw. Weltgeschichte. Das Lehrwerk wird mit ein und demselben Layout, Inhalt, Bild- und Kartenmaterial zunächst in 12 Ländern Anwendung finden: Österreich, Bulgarien, Irland, Italien, den Niederlanden, Polen, Portugal, dem Vereinigten Königreich, Tschechien, Rumänien, Spanien und Ungarn. Ziel der Initiative ist es, ein Lehrbuch aus globaler Perspektive zu schreiben und somit sowohl nationale, als auch eurozentristische Narrativen zu vermeiden.

Landesausstellung „Bildung für nachhaltige Entwicklung in Sachsen“

Es handelt sich um eine Gemeinschaftsinitiative des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus, der Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt, sowie dem Netzwerk der Lokalen Agenden21 Sachsens (bzw. deren Nachfolgeorganisationen) sowie zahlreicher Partner.

Anbieter-Info

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt
Riesaer Straße 7
01129 Dresden
Telefon: 035181416602
Anprechpartner/-in:
Frau Juliane Pohlack