Erwachsene

Bildung für Nachhaltige Entwicklung in die Schulpraxis bringen - Einführung und Methodenausstellung

Begriffe wie „Nachhaltigkeit“ und „Bildung für nachhaltige Entwicklung/BNE" sind in aller Munde. Was aber steckt dahinter und wie lässt sich der nachhaltige Gedanke in den eigenen Unterricht integrieren?

Die Weiterbildung beinhaltet eine Einführung in die Begrifflichkeiten und hilft Pädagoginnen und Pädagogen Nachhaltigkeit in ihren Unterricht zu integrieren.

weitere Themen:

  • Gestaltungskompetenzen in einer Bildung zur nachhaltigen Entwicklung
  • große interaktive Ausstellung und Methodenmarkt zum Selbst-Erkunden

 

Anbieter-Info

Website:
E-Mail:
Telefon:

Nix wie raus - Lernerlebnisse in Natur und Landwirtschaft

Gemeinsam erleben und erobern wir Natur und Landwirtschaft in Draisdorf.

Mögliche Vertiefungen:

- regionales Mittagessen zubereiten

- Erlebnispädagogische Erkundungen in der Natur

- Bauernhof zum Anfassen - wer lebt denn hier?

- Basteln und Gestalten mit Naturmaterielien

 

•Anmelden bitte bei Heike Delling

Tel. 0172 7911873 oder Email: hdelling@generationenlandwirtschaft.de

Anbieter-Info

GenerationenLandWirtschaft
Chemnitztalstraße 238
09114 Chemnitz
Telefon: 01727911873
Anprechpartner/-in:
Frau Heike Delling

Globales Lernen in der Erwachsenenbildung

„Nicht jeder fühlt sich als Weltbürger“

Globalisierung und Weltgesellschaft als Herausforderungen für die politische Erwachsenenbildung – Herleitung und Gelingensbedingungen des pädagogischen Ansatzes Globales Lernen

Masterarbeit von Claudia Holbe, September 2017

"Afrika gibt es nicht"

Auf der Website „Afrika gibt es nicht“ findet man eine Reihe von thematischen Modulen und Bildungsmaterialien mit Beiträgen zur Dekolonialisierung des Alltagsbewusstseins. In Bildungsangeboten zur Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts wird die Verknüpfung der deutschen, europäischen Geschichte mit der afrikanischen oft nur in Verbindung mit dem Kolonialismus thematisiert. Postkoloniale und afrikanische Perspektiven werden dabei nur selten berücksichtigt. Die Modulreihe dient dazu, diesen Umstand zu ändern.

Degrowth zur Einführung – Analyse, Alternativen, Empowerment

Degrowth oder auch Postwachstum…

Du hast den Ausdruck schon mal gehört, aber weißt nicht so richtig, was sich dahinter verbirgt?!
Dich nervt, dass der Begriff so schwammig ist und willst endlich mehr Klarheit?!
Du weißt, dass das Ganze mit einer gerechteren Form der Wirtschaft zu tun hat und fragst dich: Wie soll das denn gehen?
Du willst ins Handeln kommen, suchst aber nach Menschen, die ähnliche Fragen beschäftigen wie dich?

Dann komm zu unserem Einführungsseminar!

Anbieter-Info

Konzeptwerk Neue Ökonomie e. V.
Klingenstraße 22
04229 Leipzig
Telefon: 034139281686

Move Me! - Ernährungsworkshop mit der App "StopMotion"

In der Veranstaltung „Move Me!“ geraten Ideen und Bilder in Bewegung.

Nach einem interaktiven Einstieg, in dem die Teilnehmenden spielerisch an das Thema herangeführt werden, können sie anschließend selbst aktiv werden und ihre Ideen und Visionen zum Thema in einem Animationsfilm umsetzen.

Anbieter-Info

aha - anders handeln e.V.
Kreuzstr. 7
4. Etage
01067 Dresden
Telefon: 03514923370
Anprechpartner/-in:
Frau Anja Rammer & Tina Simon

Wilderei in den Savannen Afrikas. Das Zusammenspiel von Macht, Geschäft und Korruption

Bis zu sechs Millionen Tonnen Wildfleisch (Engl.: bushmeat) werden jährlich in Zentralafrika gejagt. Doch spricht man über Wilderei in Afrika, so ist in der Regel nicht die traditionelle Jagd der afrikanischen Völker oder die Gewinnung von Wildfleisch für die menschliche Ernährung gemeint. Es geht hierbei hauptsächlich um die illegale Trophäenjagd und die kriminelle Gewinnung und Verwertung von Wildtierprodukten und deren Export, um einen Luxuskonsum außerhalb Afrikas zu bedienen.

Anbieter-Info

Deutsch-Afrikanische Gesellschaft _ DAFRIG Leipzig e.V.
Berliner Str. 77
04129 Leipzig
Telefon: 03414929152

Veranstaltungsreihe für Erwachsene: Bewusst und nachhaltig leben

Globale Probleme wie Klimawandel, Armut, Kriege oder Flucht können uns in ihrer Komplexität leicht überfordern und hilflos zurücklassen. Doch vieles von dem, was in der Welt passiert, hat ganz direkt mit unserem Lebenswandel hier in Deutschland zu tun. Durch die Beschäftigung mit nachhaltigen Alltagspraktiken kann jeder und jede ein kleines Stück zu einer gerechteren und zukunftsfähigeren Welt beitragen. Dabei geht es nicht um den Zwang zum Verzicht, sondern eine neue Lebensqualität. Wir laden Sie ein, dies unter dem Motto „Bewusst und nachhaltig leben“ selbst auszuprobieren!

 

Anbieter-Info

arche noVa e.V. - Initiative für Menschen in Not
Weißeritzstraße 3
01067 Dresden
Telefon: 35148198425
Anprechpartner/-in:
Frau Kathrin Damm

Lokale Agenda-Auszeichnung

Jährlich schreiben wir den Lokale-Agendapreis aus, bei welchem drei Initiativen für ihr Engagement in den Kategorien „Bildung für Nachhaltigkeit und gesellschaftliches Miteinander“, „Nachhaltige Kinder- und Jugendprojekte“ (gemeinsam mit dem Lions Club Dresden Agenda 21), dotiert mit 2500 EUR und ein Publikumspreis mit Jahresthema, dotiert mit 1000 EUR ausgezeichnet werden.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Webseite: http://www.dresdner-agenda21.de/index.php?id=54

 

Anbieter-Info

Lokale Agenda 21 für Dresden e. V.
Schützengasse 18
01067 Dresden
Telefon: 03514943387
Anprechpartner/-in:
Frau Julia Leuterer

Informationsbroschüre "Von außen sieht es nicht schlimm aus – aber das ist ein Trick"

Länger als ein Jahr haben wir an einer Broschüre über die Lebenssituation von Asylsuchenden im Landkreis Leipzig, welche im September 2013 veröffentlicht wurde, gearbeitet. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Broschüre sind das Leben und die Probleme von Asylsuchenden im politischen System der Bundesrepublik Deutschland.