Tools For Revolution – Ein Makerwochenende für junge Menschen im Kraftwerk Mitte

Ihr habt Lust eurer Kreativität freien Lauf zu lassen? Gemeinsam mit anderen Jugendlichen unter Anleitung die neuesten (digitalen) Techniken kennenzulernen und auszuprobieren? Dann werdet unter dem Motto „Tools For Revolution“ für eine Stadtgesellschaft aktiv, in der eure Stimmen gehört und eure Ideen für mehr Nachhaltigkeit und Freiräume für Jugendliche umgesetzt werden!

Um das zu ermöglichen, holt das neue Jugendprojekt #everydayforfuture des Sukuma arts e.V. nächstes Wochenende den mobilen Werkstatt- und Zukunftslabor-Bus „Fabmobil“ (www.fabmobil.org) ins Kraftwerk Mitte. „Ich finde, dass das Wochenende eine super Chance für interessierte junge Leute ist, sich auszuprobieren und mit coolen Technologien nachhaltige Dinge zu kreieren. Die Möglichkeiten sind beinahe grenzenlos und wir versuchen (fast) alles möglich zu machen!“ freut sich Helena Faske, FÖJlerin bei Sukuma arts e.V. und Mitglied im Jugendplanungsteam des #everydayforfuture-Projekts. „Ihr könnt Stencils und Schablonen für Shirts, Plakate, Banner und vieles mehr herstellen und noch vor Ort mit Farben testen. Oder eure Botschaft in Holzschilder gravieren. Oder 3D-Figuren drucken. Oder…“

Außerdem baut das Projektteam vor dem Bus eine entspannte Sitzecke für euch auf, ihr könnt Vorträgen lauschen oder selbst diskutieren, es gibt warme Suppe, Tee und Snacks, Kleidertausch bzw. Upcycling-Möglichkeiten und sogar eine Filmecke mit selbst per Muskelkraft generiertem Strom!

Die Veranstaltung ist kostenlos und Corona-konform (Alltagsmaske nicht vergessen!). Ihr könnt jederzeit vorbeikommen, selbstverständlich auch nur zum Umgucken, Chillen und Quatschen. Klingt gut? Dann meldet euch zur besseren Planung unter forfuture@sukuma.net oder auf Instagram (@4future_DD).

Informationen zur Veranstaltung

Wann: 10. & 11. Oktober 2020 | jeweils 10 – 16 Uhr
Wo: Kraftwerk Mitte (hinter dem tjg) | Kraftwerk Mitte 1 – 32 | 01067 Dresden
Veranstalter: #everydayforfuture | Sukuma arts e.V.
Programm: www.instagram.com/4future_dd
Geeignet für: junge Menschen zwischen 10 und 24 Jahren
Getränke, Snacks und Eintritt: frei

Hintergrundinformationen zum Projekt und zum Fabmobil

#everydayforfuture heißt: Junge Menschen suchen nach Antworten auf Zukunftsfragen. Wie könnte eine nachhaltiges Dresden für alle
aussehen? Sie entwerfen eine positive Vision von Zukunft und ermöglichen sich so selbst Erfolgserlebnisse, an denen sie wachsen. Sie probieren sich aus, lernen voneinander, entwickeln gemeinsam Ideen und künstlerisch-kreative Ansätze und inspirieren so auch andere Jugendliche für ein selbstbestimmtes, aktives und nachhaltiges Leben. Hinter dem Projekt steht der Sukuma arts e.V., der sich seit 2006 für ökologisch und sozial nachhaltige Lebens- und Konsumstile in Dresden und weit darüber hinaus engagiert und für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet wurde.

Das Fabmobil ist ein Projekt des Constitute e.V. Es ist ein fahrendes mit Digitaltechnik und Werkzeugmaschinen ausgestattetes Kunst-, Kultur und Zukunftslabor. Ziel des Fabmobils ist es, Creative Technologies wie 3D Druck, Hacking, Robotik und Programmierung erlebbar zu machen. Es versteht sich als bewusst offenes Kulturlabor mit kosmopolitischer und interkultureller Ausrichtung. Das freie und unterstützte Ausprobieren, die Freude am Experiment und das spielerische Lernen eröffnen neue Perspektiven für die berufliche und private Zukunft von jungen Menschen.

Partner und Förderer

#everydayforfuture ist ein Projekt des Vereins Sukuma arts e.V. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Fabmobil/Constitute e.V. und Fridays For Future Dresden statt und wird ermöglicht durch die freundliche Unterstützung der DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH (Liegenschaftsverwaltung) und des Theater der jungen Generation Dresden. Gefördert wird das Projekt durch die Drosos Stiftung.

Kontakt und Ansprechpartnerin vor Ort

Dr. Nadja Müller | n.mueller@sukuma.net | 0157 – 3403 3693

Quick-Info

Start 10.10.2020 10:00
Ende 11.10.2020 16:00
Wo? Kraftwerk Mitte - hinter dem tjg
01067 Dresden
Format Veranstaltung
Zielgruppe Kinder, Jugendliche Grundschule, Oberschule, Gymnasium, Berufsbildende Schule, Förderschule
Themen Bildung, Globale Umweltveränderungen und Klimaschutz, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Neue Technologien und Infrastruktur, Vielfalt, Partizipation, Menschenrechte
Landkreis Dresden
Anfragen

Veranstalter

Sukuma arts e.V.

Louisenstraße 9301099Dresden

Anbieterprofil