Handlungskompetenzen UmweltBildung für nachhaltige Entwicklung

Anmeldung und Flyer zum download:

https://www.lanu.de/de/Service/Veranstaltungen/Veranstaltungsdetails/Han...

 

Inhalt

Eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft ist nur möglich, wenn die Menschen über das Wissen und vor allem die erforderlichen Kompetenzen zur Gestaltung genau dieser Prozesse in Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft verfügen.

Doch wie kommt Mann und Frau dazu? Für die Umweltbildung bedeutet das, bestehende Bildungsangebote zu erweitern, neu auszurichten oder ganz neu zu entwickeln.

Im Rahmen dieses praxisorientierten Kurses lernen die TeilnehmerInnen, unabhängig von ihrem bisherigen Wirken in der Umweltbildung die Grundlagen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) kennen. Dazu gehören die Kriterien der BNE und eine entsprechende Methodik und Didaktik zur Vermittlung. Die Bausteine des Kurses bauen aufeinander auf. Die Teilnehmer arbeiten dabei an ihren eigenen Bildungsprojekten und Ideen, um diese in der eigenen Einrichtung umzusetzen.

Die Richtlinien des Freistaates Sachsen und der aktuelle Stand der sächsischen BNE-Strategie, welche in einem ersten Entwurf vorliegt, finden in dem Kurs eine besondere Beachtung.

Darüber hinaus werden wir auf die Belange spezieller Zielgruppen eingehen und auch das Umfeld der Bildungseinrichtungen analysieren. Gerade im Hinblick auf die verschiedenen Partner für eine nachhaltige Entwicklung in Stadt und Land, in Kommunen, Fachbehörden, Unternehmen, in Schulen, Vereinen und Verbänden ist es wichtig, den Bezug zum Lebensumfeld der Menschen herzustellen und diese Partner ggf. in die Umsetzung der Bildungsangebote einzubeziehen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Vorbildwirkung der eigenen Einrichtung. Bildung für eine nachhaltigen Entwicklung kann dann besonders gut gelingen, wenn die eigene Einrichtung nachhaltig ausgerichtet ist, also Nachhaltigkeit „lebt“.

Teilnahmevoraussetzung:

Für die Teilnahme am gesamten Kurs wird mit den Teilnehmern eine Vereinbarung abgeschlossen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 90,00 € pro Baustein, 630 € für 7 Bausteine. Der Kurs kann nur insgesamt gebucht werden, da die Inhalte der Bausteine aufeinander aufbauen und eigene Projekte im Rahmen des Kurses bearbeitet werden. 180 € Gebühr werden sofort nach Abschluss der Vereinbarung fällig. Der Restbetrag in Höhe von 450 € ist bis zum 10.01.2020 zu entrichten.

In der Teilnahmegebühr sind die Kosten für Tagungsgetränke und Vesper enthalten.

Übernachtung am Tagungsort ist möglich und wird von uns ausdrücklich empfohlen. Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung (Frühstück, Mittagessen, Abendessen) in Höhe von bis zu 121 € für die drei Tage sind durch die Teilnehmer selbst zu tragen und vor Ort zu bezahlen.

Übernachtung und/oder Vollpension können bei der LaNU mit Anmeldung online gebucht werden. Bei individuellen Wünschen ist das mit dem Rittergut selbst abzuklären.

 

Hinweise:

Die Veranstaltung richtet sich an Erzieher und Pädagogen, die im Bereich Umweltbildung tätig sind oder sein wollen und die ihre Bildungsarbeit stärker an den Kriterien der Bildung für nachhaltige Entwicklung ausrichten möchten.

Dabei ist es ganz gleich, ob in der Einrichtung oder der/die Einzelne bereits nach diesen Kriterien arbeitet, wie groß die Einrichtung ist oder ob man gerade als Einsteiger mit ganz neuen – vielleicht auch unkonventionellen - Ideen an neue Herausforderungen herangehen möchte!

Die TeilnehmerInnen des Kurses arbeiten an eigenen Bildungsprojekten, die modellhaft während und nach dem Kurs in der eigenen Umweltbildungseinrichtung bzw. durch die eigene Person umgesetzt werden.

Das detaillierte Programm der Bausteine wird jeweils vor den Bausteinen bekanntgegeben. Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit, das Programm mitzugestalten.

Nach jedem Baustein erhalten die TeilnehmerInnen eine Teilnahmebestätigung. Am Ende des Kurses erhalten all jene, die an allen Bausteinen teilgenommen haben, ein Zertifikat der Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt und der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde.

In den Folgejahren bietet im Rahmen des Jahresprogramms die Akademie der LaNU ergänzende Weiterbildungen als Tagesschulungen für die KursteilnehmerInnen und Interessierte an.

 

Ort

Rittergut Limbach , Am Rittergut 7 , 01723 Wilsdruff ( in Google Maps aufrufen )

Die jahrhundertalte Gutsanlage in Limbach, nähe Wilsdruff, mit seinem Herrenhaus, den ehemaligen Stallungen und das Gesindehaus bilden heute ein historisch, bedeutsames Ensemble. In den neu hergerichteten Räumlichkeiten finden heute zahlreiche Musik- und Event-Veranstaltungen statt. Bekannt ist das Rittergut für anspruchsvolle Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, Familienfeste, Tagungen, Seminare und Trauungen. Der Rittersaal, Sitzungssaal und die Tenne bieten Platz für 20 bis 190 Personen. Ebenso befinden sich Übernachtungsmöglichkeiten für bis zu 34 Personen im Gästehaus.

Derzeit keine kommenden Termine.