"Erde"

"Erde" / Deutschland / 2019 / Nikolaus Geyrhalter

Wir leben im Zeitalter des Anthropozän, in dem der Mensch der entscheidende Faktor für die fundamentalen Veränderungen des Planeten ist. Dies versteht Nikolaus Geyrhalter ganz konkret und zeigt, wie der Mensch die Erde an ihrer Oberfläche bewegt und verändert.

Mehrere Milliarden Tonnen Erde werden durch Menschen jährlich bewegt – mit Baggern, Bohrern oder Dynamit. Nikolaus Geyrhalter beobachtet in Minen und Steinbrüchen, an Großbaustellen und Kohleabbaugebieten die Menschen bei ihrem ständigen Bestreben sich den Planeten untertan zu machen und sich seine Rohstoffe anzueignen: Eine Bestandsaufnahme der Menschheit als wichtigster Einflussfaktor auf die fundamentalen und unwiderruflichen Veränderungen ihres Heimatplaneten.

Nach dem Film freuen mir uns auf eine spannende Diskussion mit dem Publikum.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung vorab ist nicht nötig.

Eine Veranstaltung der Sächsischen Entwicklungspolitischen Bildungstage in Kooperation mit Tierra - eine Welt e.V., MISEREOR

 

Für Rückfragen steht Ihnen Ulrike Kauf von Tierra - eine Welt e.V. zur Verfügung.
E-Mail: u.kauf@tierra-goerlitz.de

25.11.19

19:00

 

Offkino Klappe die Zweite
Nonnenstraße 18/19
02826 Görlitz