Endlich Wachstum – Eine Methodenfortbildung zu Postwachstum in der Bildungsarbeit

Wirtschaftswachstum ist eine der zentralen Ursachen für viele aktuelle globale Herausforderungen und scheint gleichzeitig ein abstraktes Thema für die Bildungsarbeit zu sein. Dieses Seminar hat zum Ziel, konkrete Herangehensweisen aufzuzeigen, mit denen im eigenen Arbeitskontext auf aktivem und anschaulichem Wege zu Wirtschaftswachstum und Alternativen zum Wachstumszwang gearbeitet werden kann. Die Wissensvermittlung erfolgt über ausgewählte Methoden der Methodenhefte „Endlich Wachstum – Materialien für die Bildungsarbeit“, die im und für den Kontext des Globalen Lernens und der BNE entwickelt wurden. Abschließend soll gemeinsam reflektiert und diskutiert werden, welche Möglichkeiten es gibt Wachstumskritik in die eigene Arbeitspraxis zu integrieren.

Referentin: Kristina Utz ist als Bildungsreferentin und Psychologin Teil des Kollektivs FairBindung. Sie leitet Workshops, Seminare und Diskussionsveranstaltungen und war an der Entwicklung des Methodenhefts „Endlich Wachstum 2 – Kapitalismus, Wachstumskultur, Alternativen“ beteiligt. Daneben absolviert sie eine Ausbildung zur Psychotherapeutin.

 

Ort: ÖIZ/ Sofia oder Umweltzentrum Dresden (wird noch bekannt gegeben)

Datum und Zeit: Freitag, 24.11.2017 von 10.00-17.00 Uhr

TN-Beitrag (incl. Mittagessen, Getränke und Snacks):

* 3€ für Vereinsmitglieder

* 8€ für Nicht-Vereinsmitglieder

Bezahlung bar gegen Quittung am Tag der Weiterbildung, bei Rechnungswunsch bitte 2 Tage vorher beim aha e.V. Bescheid geben.

Verbindliche Anmeldung beim aha e.V. (einewelt@aha-bildung.de)

 

 

Derzeit keine kommenden Termine.