Drei Positionen zu Integration: Inklusion. Desintegration. Zusammenhalt?

Die TU Dresden feiert das dreijährige Bestehen des Zentrums für Integrationsstudien am Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften  und lädt zu einer gemeinsamen Veranstaltung am 25. September 2019 mit spannenden Gästen ein. Prof. Dr. Naika Foroutan (DEZIM) wird mit einem Vortrag Einblicke in die derzeitige deutsche Integrations- und Migrationsforschung geben. Im Anschluss werden wir mit drei prominenten Gästen über Integrationsvorstellungen, Integrationsverhältnisse und Grenzen der Integration diskutieren: Petra Köpping, Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani und Dr. Max Czollek.

PROGRAMM

Drei Positionen zu Integration: Inklusion. Desintegration. Zusammenhalt?

Drei Jahre Zentrum für Integrationsstudien der TU Dresden

 

15 Uhr             Begrüßung und Grußworte

o   Grußwort der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst Dr. Eva-Maria Stange

o   Grußwort des Prorektors für Universitätsentwicklung der TU Dresden Prof. Dr. Antonio Hurtado

15.15               Drei Jahre Zentrum für Integrationsstudien

15.30               Vortrag
Prof. Dr. Naika Foroutan: „Ost-Migrantische Integrationsperspektiven – Grenzen und Potentiale des Integrationsbegriffs in Deutschland“

16.00               Podiumsdiskussion

Drei Positionen zu Integration

Wen meint Integration? Und wollen wir alle integriert werden?

Mit:

o   Petra Köpping („Integriert doch erst mal uns!“)

o   Dr. Max Czollek („Desintegriert Euch!“)

o   Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani („Das Integrationsparadox“)

Moderation: Dr. Noa K. Ha

17:00               Empfang und Posterausstellung

 

Um Anmeldung bis zum 17. September wird gebeten.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.tu-dresden.de/zfi/integration

25.9.19

15:00 - 19:00

 

Technische Universität Dresden
Bergstraße 53
Von-Gerber-Bau, GER/038
01069 Dresden